Wehe dem, der dem "schwarzen Abt" begegnet!

Noch in Zivil bei einer Probe (von links): Lady Chelford (Martina Lange), das Dienstmädchen Mary (Theresa Jahn), Inspektor Bliss (Michael Gerhardt), der dubiose Vermögensverwalter Gine (Peter Sedlacek), die hübsche Leslie (Bernadette Gobber) und Lord Chelford (Ralph Miethig in einer Doppelrolle). Nicht im Bild die gierige Bürovorsteherin (Margit Slansky). Foto: Theater-Schmiede.

Bereits in den 60er Jahren fesselten die Verfilmungen der Kriminalromane von Edgar Wallace die Fernsehzuschauer mit ihrem besonderen Mix aus Hochspannung, Witz und Charme. Dass die guten alten Krimigeschichten nichts an Faszination verloren haben, zeigt die Theater-Schmiede Bobingen mit dem Edgar-Wallace-Klassiker „Der schwarze Abt“.

Matthias Hahn, dem Autor, ist es gelungen, in einer neu bearbeiteten Version dem Stück das gewisse Etwas zu geben.Ingrid Schmid, die Bobinger Kulturpreisträgerin 2012 und Regisseurin des Amateurtheaters, verspricht: „Der schwarze Abt bietet alles, was man sich von einer klassischen britischen Kriminalgeschichte erwartet.“ Stets etwas Humor, viel Spannung, gepaart mit einer zarten Romanze, bestimmen die Handlung, welche bis zum Schluss einige Überraschungen für das Publikum bereithält.

Sieben Darsteller geben den Zuschauern jede Menge Rätsel auf. Was hat es mit dem schwarzen Abt auf sich? Wer hütet das größte Geheimnis? Das Publikum darf gespannt sein! Wer nicht nur einen spannenden Theaterabend erleben möchte, sondern gerne auch mal schmunzelt, ist hierzu herzlichst eingeladen.

Aufführungstermine in der Singoldhalle Bobingen:
(Foyerbewirtung mit Getränken und kleinen Speisen)

Freitag, 17.11. und Samstag, 18.11 um 19.00 Uhr, Sonntag, 19.11.2017 um 17.00 Uhr

Karten für diesen spannenden und lustigen Klassiker gibt es telefonisch unter 08234-904790 und an der Abendkasse der Singoldhalle. Nähere Infos unter:
www.theater-schmiede.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.