Preis fürs Ehrenamt

Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert sprach bei der Bobinger CSU über aktuelle Themen. Foto: Mertens
Bobingen : Bobingen | CSU-Ortsverband zeichnet Elsi Müller aus

Alex Mertens
Bobingen. Der geplante Neubau des Bobinger Bades "Aquamarin" hat die Stadträte das ganze Jahr über beschäftigt und auch die Debatte bei der Bürgerversammlung im Herbst bestimmt. Derzeit ist ein Planer damit beschäftigt, die exakten Kosten für das beschlossene Raumprogramm zu ermitteln. Weil es immer wieder allerlei Gerüchte und Mutmaßungen gegeben hatte, rief der stellvertretende Bürgermeister und Fraktionschef Klaus Förster bei der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbands zu einem seriösen Umgang mit dem Thema auf.
In seinem Bericht nannte er eine Reihe wichtiger Punkte, mit denen sich der Stadtrat auseinandergesetzt hatte. Dazu gehören unter anderem Kinderbetreuungsplätze und die Straßenausbau-Beitragssatzung, ein barrierefreies Wohnprojekt am Brunnenplatz in der Siedlung sowie die Erleichterungen bei der Genehmigung von Betriebsleiter-Wohnungen.
Bei der Versammlung verlieh CSU-Ortsvorsitzende Miriam Streit verlieh den mit 250 Euro dotierten Nachbarschaftshilfepreis an Elsi Müller; sie ist in Bobingen ehrenamtlich unter anderem für Asylbewerber, Schüler und kranke Menschen tätig. Die CSU und ihre Arbeitsgemeinschaften waren heuer wieder sehr rührig, wie Streits Rückschau zeigte. Das Programm reichte vom politischen Weißwurstfrühstück über das Ferienprogramm im Sommer bis zu einem Informationsabend über Bienen. Auch für 2018 stehen bereits viele Termine fest. So wird es am 7. Januar einen Glühweinstand am Bobinger Stausee geben und in den folgenden Wochen Stadtteil-Versammlungen. Am 23. März soll die nächste Hauptversammlung stattfinden und im Juli das traditionelle Grillfest. An der Lech-Wertach-Gewerbeschau, die im April 2018 in der Singoldhalle geplant ist, wollen sich die CSU Bobingen und Königsbrunn mit einem Gemeinschaftsstand beteiligen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.