Eine Erfolgsgeschichte: 10 Jahre Selbstverteidigung in Bobingen

Bobingen: Shorinji Kempo Bobingen | 1947 von So Doshin in Japan gegründet, ist Shorinji Kempo heute eine Kampfkunst, die mehr denn je Japan repräsentiert. So Doshin schuf mit Shorinji Kempo ein System, das effektive Selbstverteidigungstechniken mit einer humanistischen Lehre verbindet. Das Selbstverteidigungssystem vereint einerseits verschiedene Elemente traditioneller japanischer und chinesischer Selbstverteidigungsformen und ist andererseits untrennbar mit dem Selbstverteidigungsgedanken und der humanistischen Lehre So Doshins verbunden. So versteht sich Shorinji Kempo nicht nur als Kunst der Selbstverteidigung sondern vielmehr als ein Weg den Charakter zu formen. Durch die Kombination von gemeinsamem Lernen, dem Meistern von Techniken und dem eigenen Lehrsystem lehrt und fördert es Selbstvertrauen, Mut, Lebenskraft, Mitgefühl und strebt danach Persönlichkeiten hervorzubringen, die eine friedvolle Gesellschaft stützen und bereichern.

Inzwischen zählt die Schule für Selbstverteidigung in den Räumen der TSV-Geschäftsstelle, Lindauer Str. 15, in Bobingen über 60 aktive Mitglieder im Alter von 7 - Ü50 Jahren und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Manfred Birling (5. Dan), Leiter der Shorinji Kempo Filiale in Bobingen, praktiziert seit 32 Jahren Shorinji Kempo und besucht seit Jahrzehnten weltweit Study Sessions und Shorinji Kempo Fortbildungen in Japan um seine Schüler bestmöglich betreuen und ausbilden zu können. Sein Leitspruch:
"Stärke ohne Gerechtigkeit wird zur Gewalt - Gerechtigkeit ohne Stärke bedeutet Hilflosigkeit."

Weitere Infos unter www.shorinjikempo.de und auf unserer Fanseite facebook.com/ShorinjiKempo.Bobingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.