Die besten Methoden, um den Ex zurückzugewinnen

 
Partnerrückführung

Eine Trennung ist eine Situation, die für beide Partner oftmals sehr schmerzvoll ist – sowohl für den, der sich trennt, als auch für den, der verlassen wird. Nicht immer ist es möglich, erneut zusammenzufinden, denn hierfür müssen bei beiden Partner Gefühle vorhanden sein. Da die große Liebe aber nicht jeden Tag an der nächsten Ecke wartet, lohnt es sich in sehr vielen Fällen, sich darum zu bemühen, den Partner wieder zurückzuerobern. Einige Methoden haben sich hierbei bewährt und führen in vielen Fällen zum Erfolg.

Die ersten Schritte: Reflektieren und eine Strategie entwickeln

Zunächst ist es für den Verlassenen wichtig, die Ausgangssituation zu analysieren, welche zur Trennung geführt hat. Wer ist für die Trennung verantwortlich? Welcher Anlass brauchte den Partner dazu, die Partnerschaft zu beenden? Sind noch Gefühle vorhanden oder war die Beziehung bereits stark von Distanz und Ablehnung geprägt? Diese Fragen helfen dabei, die Situation zu bewerten und darauf die passende Strategie zu entwickeln.

Mögliche Methode: Distanz und Kontaktsperre, die Zeit für sich nutzen

In den ersten Trennungswochen ist es absolut notwendig, eine sporadische oder vollständige Kontaktsperre einzuleiten. Der Verlassene signalisiert dem ehemaligen Partner damit Stärke und Unabhängigkeit – und gibt dem anderen auch die Chance, die vergangene Beziehung zu vermissen. Zudem bietet diese Zeit der Trennung die Aussicht, den eigenen starken Liebeskummer zu überwinden und neue Kraft zu schöpfen. Sollte sich der Partner zuerst melden, so ist es ratsam, freundlich, aber unabhängig und distanziert zu reagieren.

Sofern die Beziehung als solche noch besteht: Paartherapie als sinnvolle Methode der Wiederannäherung

Sollte die Beziehung noch Bestand haben und haben sich die Partner innerhalb des Beziehungsrahmens entfremdet oder auseinandergelebt, ist eine gezielte Paartherapie eine sinnvolle Methode, um bestehenden Probleme in der Partnerschaft aufzuarbeiten und zu überwinden. Während der Therapie wird das Paar von einem ausgebildeten Psychotherapeuten begleitet und unterstützt. Zwischen der Paartherapie und der Eheberatung als solche besteht kaum ein Unterschied, denn beide Tätigkeiten sind stark von den naturheilkundlichen Methoden oder der Partnerrückführung abzugrenzen. In einer Paartherapie wendet der Therapeut verschiedene Methoden an, um die Beziehung zu stärken und tiefsitzende Probleme zu bearbeiten. Die angewandten Methoden reichen dabei von Techniken der Gesprächsführung und Meditationsritualen bis hin zu Rollenspielen oder einem Kommunikationstraining.

Andere Option: Gezielte Rituale zur Partnerrückführung durchführen

Eine andere Option, welche die genannten Varianten aber nicht ausschließt, besteht darin, gezielte Rituale durchzuführen, die positive Impulse verstärken und dabei helfen, den Partner wieder zurückzugewinnen. Viele dieser Rituale sind Achtsamkeitsrituale, die gleichzeitig das eigene Ich stärken, oder aber solche, die mit weißer Magie praktizierbar sind. Eine Partnerrückführung hilft dabei, die alten emotionalen Wunden zu schließen, bestehende Blockaden zu lösen und die alte Liebe, aber auch die reinigenden Gefühle von Selbstliebe und Achtsamkeit wieder neu zu erwecken.


Die Partnerrückführung mit traditionellem Liebeszauber: Anna Böhm die Referenz aus Österreich

Frau Böhm möchte dabei helfen, die Methode der Partnerrückführung mit Hilfe einer professionellen Anleitung vorzunehmen und umzusetzen (Webseite: http://www.partnerrueckfuehrung24.com). Die einzigartige Methode ist sehr erfolgreich und setzt positive Kräfte in Gang, die auf der traditionellen Basis der alten Liebesmagie beruhen. Weitere Arbeiten, die sich zusätzlich zur Partnerrückführung anwenden lassen, sind Arbeiten wie der Trennungszauber, die Wunscherfüllung, der Abwehrzauber oder der Schutzzauber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.