Kleine Augenblicke beim "Antlitz Gottes" von Marcel Zapf, das stiefbrüderlich sein Dasein fristet.

Bonstetten: der Hohe Straße folgen bis zur Kapelle | Egal, ob man in Bonstetten zum Fernsehturm wandert, den "Landart - Kunstpfad" oder den "Geologischen Lehrpfad" beschreitet, der Weg führt meistens an der unscheinbaren Waldkapelle "Herrgottsruh" vorbei, in der dieses künstlerische Kleinod ("Antlitz Gottes") zu finden ist.
Dank der Bemühungen einiger Bürger Bonstettens sind jetzt wenigstens zwei Hinweisschilder, mehr oder weniger "sichtbar" angebracht, die auf den Künstler und sein Schaffen hinweisen.
Egal zu welcher Tageszeit bzw. bei welchem Lichteinfall, es sind immer wieder neue Blickpunkte an diesem Kunstwerk zu entdecken.
1
2
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
Christine Wieser aus Augsburg - City | 30.01.2017 | 08:41  
1.045
Erika Buschdorf aus Neusäß | 31.01.2017 | 18:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.