Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich - Zugriff erfolgt, 53-Jähriger schwer verletzt

Ein Mann aus Frauenstetten hat Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst mit einer Axt bedroht. (Symbolbild) (Foto: Nagy-Bagoly Arpad, 123rf.de)
Ein Mann aus Frauenstetten hat am Dienstag Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst mit einer Axt bedroht. 

"Psychische Ausnahmesituation"

Der Mann aus dem Buttenwiesener Stadtteil Frauenstetten im Landkreis Dillingen sollte am Dienstag gegen 11.30 Uhr eigentlich "aufgrund einer psychischen Ausnahmesituation durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden", teilt die Polizei zum Hintergrund des Falles mit. Gegen diese Maßnahme habe sich der 53-Jährige gewaltsam zur Wehr gesetzt, indem er mit einer Axt bewaffnet zuerst auf seine Betreuer und dann auf die alarmierten Polizeieinsatzkräfte losging.

Während der Mann in der einen Hand eine Axt mitführte, konnten die eingesetzten Polizeibeamten in seiner anderen Hand einen Gegenstand erkennen, den sie als Schusswaffe einstuften, so die Polizei. Einer der Beamten gab daher einen Warnschuss ab, um den Mann zum Ablegen der womöglichen Schusswaffe zu bewegen. Anschließend verschanzte sich der Mann in seinem Anwesen.

Über mehrere Stunden hinweg versuchten dann speziell geschulte Polizisten, mit dem Mann in Kontakt zu treten. Gegen 17 Uhr erfolgte schließlich der Zugriff durch Spezialkräfte - ohne Gefährdung der Bevölkerung, wie die Polizei in ihrem Bericht betont.

Mann wird schwerverletzt aufgefunden

Der 53-Jährige sei durch die Spezialkräfte schwerverletzt aufgefunden worden. Die Herkunft und Art der Verletzungen werden nun geprüft. Zum Abtransport und weiteren medizinischen Versorgung des Mannes wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Nach der mutmaßlichen Schusswaffe wird noch gesucht.

Die Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei Dillingen übernommen. (pm/jaf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.