Alte und neue Ministranten

In nahezu jeder Pfarreiengemeinschaft gibt es am Ende des Schuljahres Veränderungen bei den Ministranten. Da macht auch Pfarreiengemeinschaft Buttenwiesen, zu der die Pfarrgemeinden Buttenwiesen, Lauterbach, Frauenstetten, Wortelstetten, Pfaffenhofen sowie Ober- und Unterthürheim gehören, keine Ausnahme. Auch dort war ein Kommen und Gehen zu verzeichnen.

Bereits Anfang dieses Jahres wurden in Oberthürheim Nicolas Enzler, in Unterthürheim Peter Wild und in Pfaffenhofen Theresa Wessely aus dem Ministrantendienst verabschiedet. Im Juli sagten in Buttenwiesen Marina Achner, Josef Fischer, Oliver Fröhlich, Julia und Nadine Kaiser, in Frauenstetten
Verena Aumiller, Sandra Klein, Marvin Münnich und Ulrich Strehle, in Unterthürheim Christoph Gerblinger und Anja Wejnar sowie in Wortelstetten
Sarah Hilden und Luis Rathgeb Adieu.

Neu im Dienst

Zugleich wurde eine Reihe von neuen Ministranten begrüßt. In Buttenwiesen waren dies Maja Musialek, in Frauenstetten Lilli Büchele und Amelie Hillenmeyer, in Lauterbach Sebastian Böck, Marlon Fischer, Alexander Hoffmann, Michelle Kostelnik, Robin Kratochvil und Johannes Proksch, in Oberthürheim Lena Fink-Mayr, in Pfaffenhofen Michael Hiesinger, in Unterthürheim Niklas Enkelmann, Emma Fendt und Simon Kopriva, in Wortelstetten Markus Gleich und Rebecca Heindl.
Ministranten unterstützen beziehungsweise assistieren den Pfarrer im Gottesdienst. Den Ministrantendienst ausüben kann, wer getauft ist und die Erstkommunion empfangen hat. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.