Auf geht's zum Bayern-TÜV

Kabarettist und Imitator Wolfgang Krebs taucht gleich in mehrere Rollen ein. Foto: agt.

Er wird gerne die „parodistische Dreifaltigkeit“ genannt. Diese Firmierung hat auch seine Berechtigung: Wolfgang Krebs schlüpft wandlungsfähig in die Rollen der bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Günther Beckstein und Horst Seehofer. Dieses Trio imitiert er so trefflich, dass es dem Publikum vor Lachen die Tränen in die Augen treibt. Der Kabarettist gastiert auf Einladung der Kleinkunstbühne Lauterbach am Samstag, 9. April, um 20 Uhr in der Lauterbacher Turnhalle, Schulstraße 18.

Mit im Gepäck hat Krebs sein Soloprogramm „Können Sie Bayern?!“ Und da begegnet dem Zuschauer nicht nur das politische Dreigestirn, sondern auch einem anderen Trio, das es in sich hat: dem Schnulzensänger Meggy Montana, dem cholerischen Gemeinderat und Multifunktionär Schorsch und der Frauenbeauftragten Waldemarie Wammerl.
Wolfgang Krebs, im August 1966 im oberbayerischen Seefeld geboren, absolvierte zunächst eine Lehre bei der Deutschen Bundespost. Danach besuchte er auf dem zweiten Bildungsweg die Berufsaufbau- und Berufsoberschule. Er wurde Studioleiter bei Radio Allgäu, später Werbezeiten-Vermarkter bei diversen privaten TV-Sendern. Parallel dazu spielte er Theater. Ab 2007 erkor er das Kabarett zu seinem Hauptberuf. 2011 wurde er mit den Kunst- und Kulturpreis der Stadt Kaufbeuren ausgezeichnet.

Kompetent und lösungsorientiert

In seinem aktuellen Soloprogramm gibt er auch Ratschläge zum täglichen Überlebenskampf im Freistaat Bayern. Um diese Tipps zu festigen, ruft er zum Bayern-TÜV auf. Klar, dass die Teilnehmer kompetent und lösungsorientiert sein müssen – und natürlich auch das Gegenteil davon. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.