„KLB-Landpartie“ macht Station beim Musicalprojekt86 in Lauterbach

Es kam zwar kein „gläserner“ Bus wie in der gleichnamigen Fernsehsendung vor dem Lauterbacher Pfarrhof angefahren. Aber ein normaler Kleinbus mit elf Teilnehmern der „Landpartie“ der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Augsburg. Das Fahrzeug machte kürzlich Halt im Rahmen der ersten Station auf einer viertägigen Reise zu Projekten, „die etwas Neues aufgreifen, und Begeisterung ausstrahlen“.

Genau richtig waren die Landpartie-Teilnehmer daher beim „Musicalprojekt86“ in Lauterbach. Neben Johannes Baur, dem Kopf der Truppe, waren etwa 30 Sänger, Schauspieler und Bühnenbauer gekommen, um mit den Gästen über die Aktivitäten des Musicalprojekts ins Gespräch zu kommen.

Chor gibt Kostproben

Dazu gab es auch gleich mehrere Kostproben vom Musical-Chor. Die Jugend führte zwei Szenen aus dem Stück „Die schwarzen Brüder“ auf, mit dem sie die heurigen Buttenwiesener Kulturtage erfolgreich mitgestaltet hatten. In einer Bilderschau gab Johannes Baur zudem einen Rückblick auf die inzwischen vier verschiedenen Stücke, die das Ensemble in den letzten zehn Jahren aufgeführt hatte.
Sichtlich begeistert waren die KLB-ler von den Ausführungen der Mitwirkenden. Das zeigte sich auch an den zahlreichen Fragen zum Projekt. (steg)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.