Buttenwiesen nimmt Kredit auf

Die Gemeinde Buttenwiesen muss nun doch einen Kredit aufnehmen. Anlass dazu ist die sinkende Gewerbesteuer.

Im Haushaltsplan für 2015 rechnete die Kommune noch mit einer Gewerbesteuereinnahme in Höhe von 2,8 Millionen Euro. Doch daraus wurde nichts. Der Betrag musste bereits im Rahmen des laufenden Haushaltsjahrs auf 444.000 Euro nach unten korrigiert werden. Grund waren die Anpassungen der Vorauszahlungen verschiedener Gewerbesteuerpflichtiger.
Nach Auskunft der Gemeinde schmälerten größere Investitionen und Umstrukturierungsmaßnahmen örtlicher Betriebe die Gewerbesteuereinnahmen im Laufe des Jahres 2015. So kam die Kreditaufnahme zum Ausgleich des Etats nun doch zum Tragen. Die Mitglieder des Gemeinderats entschieden sich für ein Darlehen von 1,5 Millionen Euro.
Mit diesem Kredit hat die Gemeinde Buttenwiesen nach eigener Aussage nun Verpflichtungen von insgesamt 6,2 Millionen Euro.

Positiver Effekt

Zugute kommt der Kommune die Finanzkrise mit ihren derzeitigen niedrigen Sollzinsen. Das von der Gemeinde abgeschlossene Darlehen weist eine 10-jährige Zinsbindung. Der positive Effekt: Der Zinssatz beträgt lediglich 0,7 Prozent. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.