Keiner, der nur redet, sondern anpackt

Hans Kaltner (mittlere Reihe Dritter von rechts) im Kreis seiner Unterstützer. Foto: Michael Goldemann

Der CSU-Ortsverband Wortelstetten steht in den Startlöchern. Gemeinsam mit dem Buttenwiesener Bürgermeisterkandidaten Hans Kaltner und dem Landtagsabgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden Georg Winter wurden die Schwerpunkte der diesjährigen Bürgermeisterwahl am 12. Juni erörtert. Die Christ-Sozialen unisono: „Wir brauchen einen Macher, jemand der die Dinge beim Namen nennt und anpacken kann.“

Mit Hans Kaltner erhalte die Großgemeinde Buttenwiesen die Chance auf einen Bürgermeister, der neben technischem Verständnis auch Ahnung von der Verwaltung hat, resümierte Georg Winter. Kaltner stehe für über 30 Jahre Erfahrung im Landratsamt Donau-Ries, sei verantwortlich für rund 60 Mitarbeiter, sowie einem 80-Millionen-Euro-Haushalt in den nächsten fünf Jahren allein nur für Schulen.
„Neben der Betreuung von Hochbauten ist Hans Kaltner der Mann für die komplette Planung sowie den Erhalt sämtlicher Straßen und Brücken im Landkreis Donau-Ries sowie den Bereich Naturschutz, was am Beispiel der Heide-Allianz deutlich wird“, so Winter weiter. Der Kandidat sei keiner, der nur redet, sondern anpackt. Das brauche die Gemeinde Buttenwiesen jetzt am dringendsten.

Tour durch die Ortsteile

Der CSU-Bürgermeisterkandidat wartet übrigens in allen Ortsteilen der Großgemeinde mit einer eigenen offiziellen Wahlveranstaltung auf. Die erste findet am Montag, 9. Mai, in Unterthürheim statt. Weiter geht es am Dienstag, 10. Mai in Buttenwiesen, am Donnerstag, 12. Mai, in Oberthürheim, am Freitag, 27. Mai, in Pfaffenhofen, am Samstag, 28. Mai, in Frauenstetten und am Mittwoch, 8. Juni, in Lauterbach.
Höhepunkt soll dabei die Veranstaltung am Samstag, 4. Juni, in Wortelstetten sein. Die dortige CSU habe nach eigenen Worten dazu schon die Einladungen an die Politprominenz versandt. (pm/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.