Unfall in Anhausen: Mercedes macht sich selbstständig und sperrt Fahrerin aus

Ein Auto hat sich in Anhausen selbstständig gemacht und ist eine abschüssige Einfahrt runtergerollt. (Foto: Symbolbild, Heiko Kverling 123rf)

Eine 44-jährige Frau hat am Dienstagabend ihren Mercedes C 220 in einer längeren, leicht abschüssigen Hofeinfahrt in der Mühlenstraße in Anhausen abgestellt. Das abschüssige Gelände und die Technik des Autos verursachten gegen 18.40 Uhr einen Unfall, der 15.000 Euro Schaden verursachte.

Da sie nur kurz aus dem Haus etwas holen wollte, ließ sie den Motor laufen, aktivierte die elektronische Handbremse und warf die Fahrertür ins Schloß.

"Plötzlich machte sich der Mercedes selbständig, rollte rückwärts die Einfahrt hinunter, über die Fahrbahn der Mühlenstraße und prallte gegen Stahlstrommasten", beschreibt die Polizei Zusmarshausen den Vorfall. 

Bei Eintreffen der Polizeistreife konnte die 44-Jährige nicht mehr in ihren Wagen gelangen. Durch die Rollbewegung bei laufenden Motor hatte sich die Zentralverriegelung aktiviert. Auch mit einem Zweitschlüssel konnte das Fahrzeug nicht mehr geöffnet werden, da die Technik angesichts des laufenden Motors eine Entriegelung verweigerte.

Glücklicherweise hatte der Mercedes ein geöffnetes Schiebedach. Mit Hilfe der Streifenbeamten konnte die Mercedes-Fahrerin in ihren Pkw über das Schiebedach einsteigen, den Motor abstellen und das Fahrzeug von innen öffnen.
Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.