Energiepreis fürs Gymnasium Diedorf


Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat in diesem Jahr zum zehnten Mal den Bayerischen Energiepreis verliehen. Mit dieser Auszeichnung sollen herausragende Leistungen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und neue Energietechnologien ausgezeichnet werden.

Das Schmuttertal-Gymnasium Diedorf hat sich für das Jahr 2016 in der Kategorie "Gebäude als Energiesystem/Gebäudekonzept" beworben und setzte sich gegen zahlreiche Konkurrenten bei einer unabhängigen Fachjury von sieben Professoren aus dem Energiebereich durch. "Ich freue mich sehr und bin stolz darauf, dass unser Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf diese höchste Energieauszeichnung in Bayern erhalten hat. Für den Landkreis Augsburg ist Klimaschutz ein besonders wichtiges Thema und der Bayerische Energiepreis bestätigt unser Engagement für Nachhaltigkeit und Ökologie", freut sich Landrat Martin Sailer.

Als erstes und bisher einziges deutsches Gymnasium im Plusenergiestandard und in Holzbauweise erzeugt das Schmuttertal-Gymnasium unter anderem mit 1650 auf Satteldächern integrierten Photovoltaikmodulen mehr Energie als sein Betrieb benötigt und ist somit besonders nachhaltig. Außerdem ist es ein Forschungsprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, die das Modell "Diedorf" untersucht, um es auch für andere Schulen nutzbar zu machen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.