PETA fordert Information statt Tierleid am Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf


Das Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf bietet seinen Schülern eine Angel-AG an. Die Tierschutzorganisation PETA hat die Schulleitung nun in einem Schreiben darum gebeten, die AG durch ein tier- und kinderfreundliches Angebot zu ersetzen. Außerdem schlägt die Tierrechtsorganisation einen kostenlosen Vortrag des Biologen Jonathan Balcombe über Fische vor. Balcombe ist Autor des New York Times Bestsellers "What a fish knows. The inner lives of our underwater cousins" und tourt seit 2016 mit seinen Vorträgen durch die USA und Europa. Er würde den von PETA finanzierten und vom Dalai Lama empfohlenen Vortrag auf Englisch und über Skype in der Klasse oder Aula des Gymnasiums halten.

"Die Schule hat einen Lehrauftrag und sollte die Jugendlichen über das spannende Gefühls- und Sozialleben von Fischen informieren, statt ihnen zu zeigen, wie sie in eine Falle gelockt und an einem Haken aufspießt werden", so Dr. Tanja Breining, Fachreferentin für Fische und Meerestiere bei PETA. "Könnten Fische schreien, würde niemand mehr behaupten, Angeln sei eine entspannende und erholsame Aktivität für Schüler." (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.