Schneller im Internet surfen

Neue Glasfasern wurden in den Sommermonaten verlegt, um auch die Haushalte und Firmen des Ortsteils Anhausen der Marktgemeinde Diedorf mit schnellem Internet versorgen zu können. Foto: Kaiser-Wiatrek


Die Versorgung aller Ortsteile der Marktgemeinde Diedorf lag dem Ersten Bürgermeister Peter Högg am Herzen. Nachdem im vergangenen Jahr in den Ortsteilen Oggenhof, Hausen und Willishausen neue Glasfaserleitungen vom regionalen Telekommunikationsanbieter M-net verlegt worden waren und diese damit über leistungsfähige Glasfaseranschlüsse verfügten, sollte auch der Ortsteil Anhausen nicht lange auf diesen Komfort verzichten müssen.

Schon bei der Einweihung des neuen Netzes für die Ortsteile Oggenhof, Hausen und Wilishausen im vergangenen Jahr erklärte Högg, dass die Bürger die modernen Kommunikations- und Unterhaltungsprogramme nutzen möchten, für Betriebe und Gewerbetreibende sei Internet mit großer Bandbreite oftmals unabdingbar. Die Gemeinde profitierte dabei von einem Förderprogramm des Freistaats Bayern, das in Deutschland einmalig ist. 1,5 Milliarden stellt der Freistaat für den Ausbau von schnellem Internet bereit. Staatsminister Markus Söder, der vor einem Jahr persönlich die Freischaltung für die Ortsteile der Marktgemeinde übernommen hatte, hatte damals noch eine erfreuliche Nachricht für den Bürgermeister im Gepäck.

Da die Marktgemeinde Diedorf rund 500 000 Euro weniger für den Ausbau des schnellen Internets verbraucht hatte, durfte er diesen Betrag weiter in den Ausbau der Infrastruktur stecken.

Högg nutzte den Geldsegen um den letzten weißen Fleck auf der Breitbandkarte Diedorfs, den Ortsteil Anhausen sowie den bisher noch nicht ausgebauten Bereich im Ortsteil Diedorf ebenfalls an das schnelle Internet anzuschließen. In den Sommermonaten wurden die neuen schnellen Internet-Anschlüsse verlegt, jetzt können die Bewohner der Marktgemeinde und des Ortsteils Anhausen vom Netzausbau profitieren. "Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Marktgemeinde", erklärte Bernd Glaubitz, Regio Manager der Deutschen Telekom. Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud ist bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBits/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 Mbits. "Langsam war gestern, heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn. Damit wird das Leben und Arbeiten im Markt Diedorf noch attraktiver", freut sich der Erste Bürgermeister. (Jutta Kaiser-Wiatrek )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.