Verbotene Bücher aus Diedorf im Kunstwerk auf der Documenta in Kassel

Der Parthenon-Tempel in Athen wurde in Kassel nachgebildet. In diesem Sinnbild für Demokratie hängen nun ehemals "verbotene Bücher" zur Mahnung gegen Zensur, Unterdrückung und das Verbot der freien Meinungsäußerung. (Foto: Werner Hupka)

Die argentinische Künstlerin Marta Minujin hat vor dem Fridericianum in Kassel zur diesjährigen "Documenta 2017" den Parthenon-Tempel von Athen nachbilden lassen. Er gilt als Symbol der in Athen im 5. Jahrhundert begründeten Demokratie.

Das Kunstwerk des Kasseler Tempels ist allerdings aus einem Stahl-Gerüst aufgebaut, das mit Büchern, die irgendwann auf dem Index standen, behangen ist. Auch die Bücherdrehscheibe Diedorf hat dazu 100 Bücher, die unter Zensur und dem Verbot der freien Meinungsäußerung standen, beigesteuert. Insgesamt wurden am Tempel etwa 50 000 dieser Bücher aufgehängt. Die desinfizierten und in Plastikfolie eingeschweißten Bücher werden nach der "Documenta 2017" ans Publikum verschenkt.

Bücherdrehscheibe Diedorf: Lesen statt Wegwerfen

Die Diedorfer Bücherdrehscheibe ist in einem Stadel am Wertstoffhof in Diedorf, Dammstraße 5, untergebracht.

Zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes können dort nicht mehr benötigte Bücher abgegeben werden, die von ehrenamtlichen Helfern sortiert und eingestellt werden. Auch wer keine Bücher mitbringt, kann dort Bücher erhalten, allerdings nur für den privaten Gebrauch, denn es soll vermieden werden, dass sich Flohmarktbeschicker dort eindecken. Das Anliegen der Bücherdrehscheibe ist, allen Literatur zugänglich zu machen, auch den Menschen, die es sich nicht oder kaum leisten können, dies gilt besonders für Kinder und Jugendbücher.

Für die engagierten Helfer dort gilt, dass ein Buch als Produkt geistiger Arbeit es wert ist, nicht gleich auf dem Müll zu landen, sondern mehrfach genutzt wird.

Zur Zeit befinden sich etwa 2500 Bücher im Bestand der Bücherdrehscheibe Diedorf. 
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.