Diedorf demonstriert für Ortsumfahrung

Die Plakatierungscrew des Arbeitskreises Umgehung: Helmut Schalk, Maria Prues, Daniel Fendt, Thomas Kugelmann und Helmut Ritsch (von links) hoffen auf die große Wirkung der geplanten Demonstration mit Straßensperrung auf der Hauptstraße. Foto: AK Umgehung

Sperrung der Diedorfer Hauptstraße am Mittwoch, 13. Mai, unter dem Motto "lebendige Straße". Der Verkehr wird umgeleitet.

Sich wieder sorgenfrei an der Straße bewegen, sicher die Straße überqueren können und die Lebensqualität in Diedorf erhöhen, dies seien die Ziele des Arbeitskreises Umfahrung des Diedorfer Marktgemeinderates. Seit 35 Jahren kämpft die Gemeinde Diedorf für eine Umgehungsstraße. Im vergangenen Winter bildete sich ein Arbeitskreis des Marktgemeinderates mit Mitgliedern aller Fraktionen, der dieses Projekt nun beschleunigen möchte. Nach einer Informationsveranstaltung im März und einer Plakatierungsaktion der Ortsdurchfahrt folgt nun am Mittwoch, 13. Mai, eine Demonstration auf der Hauptstraße.

Um den Forderungen nach einer Umfahrung Nachdruck zu verleihen und in Berlin nicht in Vergessenheit zu geraten, organisiert der Arbeitskreis eine Demonstration mit Straßensperrung in der Ortsmitte auf der Bundesstraße von 17 bis 19 Uhr. Unter dem Motto "lebendige Straße" werden der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz, Landrat Martin Sailer und der Diedorfer Bürgermeister Peter Högg aktuell informieren. Ziel der Aktion sei, im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes zu bleiben und eine schnelle Realisierung der Baupläne umzusetzen. Da es sich um Entscheidungen des Bundes handelt, sei die einzige Möglichkeit, die Ziele zu erreichen, Aufsehen in der Öffentlichkeit zu erregen.

"Masse bewegt - je mehr Teilnehmer, desto größer die Wirkung", hoffen die Mitglieder des Arbeitskreises des Marktgemeinderats. Darum fordern sie alle Anwohner und Pendler auf, welche sich vom Verkehr auf der Ortsdurchfahrt gestört fühlen, an der Demonstration teilzunehmen. Der Arbeitskreis rechnet dabei auch mit vielen Teilnehmern aus den Nachbargemeinden, da diese ja ebenfalls täglich mit der unerträglichen Verkehrssituation von 25.000 Fahrzeugen konfrontiert werden. Umrahmt wird die Demonstration mit Musik, die Kunstschule bietet Kindermalen an und die Cheerleader des TSV Diedorf unterhalten mit einem spektakulären Auftritt. Natürlich ist auch für reichlich kulinarische Verpflegung gesorgt.

Der Verkehr wird während der Veranstaltung umgeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.