Boccia: Anhausen im Finale gescheitert

von links nach rechts: Fiorenzo Longo, Peter Jedlitschka, Erwin Egger, Michael Nietsch, Winfried Mayer
Am vergangenen Sonntag fanden in Stuttgart die Finalspiele zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Boccia statt. Aus der Vorrunde qualifizierten sich die Mannschaften aus der Gruppe A mit Anhausen und Gersthofen, und aus der
Gruppe B Mintraching und Memmingen. Somit standen im ersten Halbfinale der Gruppenerste Anhausen gegen den Gruppenzweiten aus Memmingen gegenüber. Es wurde jeweils ein Dreier, ein Einzel und ein Doppel gespielt. Der Dreier ging für Anhausen überraschend mit 8 : 12 verloren. Im anschließenden Einzel setzte sich Peter Jedlitschka in einem spannenden Match gegen den favorisierten Heinz Tippelt aus Memmingen mit 12 : 11 Punkten durch. Im entscheidenden dritten Spiel gewannen die Anhausener Erwin Egger und Winfried Mayr erwartungsgemäß gegen Günther Baur und Mario Vuodi mit 12 : 7 und erreichten damit das Finale. Im zweiten Halbfinalspiel gelang den Gersthofenern ebenfalls ein 2 : 1 gegen eine starke Mintrachinger Mannschaft.

Im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen Anhausen und Gersthofen setzten beide Mannschaften bei ihrer Aufstellung auf einen Sieg im Dreier. Hatte Anhausen dieses Spiel in der Vorrunde eine Woche zuvor noch mit
12 : 8 für sich entschieden, musste es dann im Finale eine peinliche 4 : 12 Niederlage hinnehmen. Das anschließende Einzel hätte Anhausen gewinnen müssen, um noch eine Chance auf den Titel zu bekommen. In diesem Spiel gelang jedoch dem Gersthofener Andy Hutner gegen Erwin Egger fast alles und mit zwei perfekten Raffa-Würfen beim Stande von 10 : 8 für Gersthofen entschied er dann auch das Match mit 12 : 8 und somit die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu Gunsten von Gersthofen. Das abschließende Doppel wurde dann nicht mehr gespielt. Im Semi-Finale um den drittenPlatz gewann Mintraching gegen Memmingen ebenfalls mit 2 : 0 Punkten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.