Gegen Mobbing im Internet

Der diesjährige Witty-Jugendförderpreis geht an "Die Brücke" aus Augsburg für ihr Projekt MEGA - Miteinander gegen Gewalt und Aggression. Mit dem Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro wird die Präventionsarbeit zum Thema Cyber-Mobbing unterstützt.

"Der Bedarf ist enorm", sagt Erwin Schletterer, Geschäftsführer des auf Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention spezialisierten Vereins "Die Brücke". Jetzt können Brücke-Pädagogen 28 Schulklassen (6. bis 8. Jahrgangsstufe) für die unterschiedlichen Formen von Gewalt wie (Cyber-)Mobbing sensibilisieren. Dazu sind jeweils dreimal zwei Unterrichtsstunden und ein Vorgespräch mit den Lehrern geplant. "Der Preis ist für uns eine große Auszeichnung", betonte Schletterer bei der offiziellen Übergabe. Die Brücke erhielt ihn just zum 30-jährigen Bestehen des Vereins.

"Kinder und Jugendliche, die nicht immer die Folgen ihres Tuns richtig abschätzen können, müssen frühzeitig für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet sensibilisiert werden", sagte Hubert Witty, Geschäftsführer der Firma Witty aus Dinkelscherben, die das achte Jahr in Folge den Preis vergibt. Im Vorjahr erhielt das Frère-Roger-Kinderzentrum den Preis für den Bau eines Niedrigseilgartens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.