Straße zwischen Nordendorf und Ellgau: Früher als geplant fertig

Sie freuten sich, dass die Zeit der großen Umwege vorbei ist: Stellvertretender Landrat Heinz Liebert, Manfred Schafnitzel (Ellgau), Elmar Schöniger (Nordendorf), Stimmkreisabgeordneter Georg Winter und Monsignore Herbert Lang (von links), der die Segnung vornahm. Foto: privat


Auf eineinhalb Kilometern Länge verbindet eine neue, sieben Meter breite Straße die beiden Ortschaften Ellgau und Nordendorf und stellt für Ellgau den wichtigen direkten Anschluss an die B2 wieder her. Die Bauarbeiten begannen im April dieses Jahres, die Fertigstellung war für Oktober geplant. "Nun war es schon deutlich früher so weit", freute sich Landtagsabgeordneter Georg Winter über den gelungenen Ausbau. Er setze seinen Ehrgeiz darauf, über die Hälfte der förderfähigen Baukosten vom Freistaat für die Gemeinden zu bekommen. Zum 1. Januar 2017 wird die bisherige Ortsverbindungsstraße zur Kreisstraße A24 und geht damit in die Baulast des Landkreises über. (hdr/oh)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.