Premieren und Medaillenregen für die Sportakrobaten

Trainingsgemeinschaft UFC Ellingen - TSV Weißenburg
 
Sportakrobatik - Team Ellingen mit ihren Trainerinnen

Die Sportakrobatik Mädels des UFC Ellingen und des TSV 1860 Weißenburg im Medaillenfieber! Sportlerinnen beider Vereine nahmen am Samstag, 21.10., am Bayerischen Nachwuchsturnier in Weiden in der Oberpfalz teil und das mit großem Erfolg.

In der Disziplin A1,mit dem größten Starterfeld des Tages ging das Damenpaar, Lena Oberndorfer und Romy Großmann des UFC Ellingen, sowie Maja Fabis mit Julia Brzezinska vom TSV Weißenburg an den Start. Romy und Lena turnten eine technisch sehr saubere und ausdrucksstarke Übung und wurden dafür hochverdient mit dem 1. Platz belohnt. Sie erhielten mit 23,48 Punkten die Tageshöchstwertung und bekamen dafür zur großen Freude noch einen Pokal überreicht. Landestrainerin, Angelika Leuschner fand die Leistung des Damenpaares der UFC- Mädels sehr überzeugend und hat die beiden bereits als Ersatz für den Bayern Kader 2017 eingeplant und für 2018 im Fokus.

Maja und Julia, die bereits im Bayernkader stehen, konnten an ihre Leistung der letzten Wochen leider nicht anknüpfen und hatten ein wenig Pech. Durch eine kleine Unsicherheit bei einer Landung verschenkten sie Punkte und mussten sich diesmal mit einem dritten Rang zufrieden geben. Die Trainerinnen werden in den nächsten Trainings noch einmal gezielt an den einzelnen Elementen und der Choreografie arbeiten, damit die beiden am ersten November Wochenende in Düsseldorf an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft ihre Leistung wieder abrufen können.

In der Starterklasse A2 gaben Anna Rotter und die erst sechsjährige Hanna Wurm vom TSV Weißenburg ihr Debut. Die beiden trainieren erst seit drei Monaten zusammen und zeigten eine schon sehr ordentliche und saubere Übung. Belohnt mit der Bronzemedaille lässt das auf eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft hoffen.

Nina Braunsdorf, Anna Wittkopf und Emilia Kobras durften sich in der Starterklasse A2 mit ihren Gegnern messen. Auch diese Weißenburger Formation hatte ein wenig Pech und stürzte bei einem Tempoelement. Ansonsten kamen sie aber sauber und sicher durch ihre Choreografie und sicherten sich dadurch doch noch die Bronzemedaille.

In der Disziplin Breitensport werden Paare und Trios gegeneinander gewertet. Jasmin Hopf und Ladina Hiller vom TSV Weißenburg gingen nach dem beruflichen Weggang ihrer ehemaligen Partnerin erstmals als Paar auf die Matte. Sie zeigten bereits ganz gute Ansätze und eine recht ordentliche Übung und landeten letztlich auf Rang 7. Rasha Schäfer und Christine Rudi konnten mit ihrer neuen Oberpartnerin,Mara Enzenhöfer, die ebenfalls zum allerersten Mal an einem Wettkampf teilnahm Platz fünf mit nach Weißenburg nehmen. Das Trio mit Maja Schwab, Sabrina Barotti und Cathleen Schneider, vom UFC Ellingen, stellte beim ersten gemeinsamen Wettkampf sein Können unter Beweis. Die Mädchen turnten eine sehr schöne, synchrone und fehlerfreie Choreografie und nahmen dafür die Bronzemedaille entgegen.

Ebenfalls in der Kategorie Breitensport ging das Damenpaar der Startgemeinschaft UFC/TSV 1860, mit Katrin Nehmeier ( UFC ) und Julia Hitz ( TSV ) an den Start. Auch für die beiden Mädchen war es der erste gemeinsame Wettkampf. Vorbereitet wurden die beiden in den letzten Wochen wechselweise in Ellingen und in Weißenburg. Das harte Training wurde auch belohnt, konnten sie doch die Silbermedaille auf dem Treppchen abholen.

Um Wettkampferfahrung zu sammeln und um sich vor Publikum präsentieren zu können, wird an den bayerischen Nachwuchsturnieren auch ein Start in den Schüler und Jugendklassen angeboten. In der Disziplin Balance zeigten die Weißenburger, Elena Avgoustis und Lara Meier ihr Können. Die beiden haben vor Kurzem den Sprung vom Nachwuchs in die Leistungsklasse gewagt, waren die Wochenenden vorher in Mainz und Nieder- Liebersbach ( Hessen ) schon international am Start und Lara war verletzungsbedingt leicht angeschlagen. Dem mussten sie wohl Tribut zollen und es sprang diesmal" nur " ein fünfter Platz für die Mädchen heraus. Lara wird sich jetzt erst einmal erholen und dann geht es direkt weiter in den Vorbereitungen auf die nächsten Wettkämpfe.

Als letzter Teilnehmer ging das Damenpaar Carolin Andres und Anja Nehmeier in der Leistungsklasse Jugend vom UFC Ellingen auf die Matte. Sie zeigten erstmals ihre neue Balanceübung, turnten diese souverän durch, kamen damit auf den 1. Platz und konnten somit wichtige Erfahrungen sammeln als Vorbereitung für größere Wettkämpfe.
Alles in einem ein sportlich sehr erfolgreicher Tag für beide Vereine und ihre Startgemeinschaft.
Der TSV Weißenburg nahm an diesem Tag 1x Silber und 3xBronze mit nach Hause. Die Trainerinnen zeigten sich insgesamt zufrieden, wissen nun woran weiter fleißig gearbeitet werden muss und werden nun weiter mit ihren Sportlerinnen daran arbeiten.
Der UFC Ellingen ging somit mit 2x Gold, 1xSilber, 1x Bronze und der Tageshöchstwertung mit dem Pokal nach Hause. Alle Mädels des UFC Ellingen turnten sich somit aufs Treppchen. Das harte Training mit dem neuen Trainingskonzept, der Anschaffung neuer Matten und Longe hat sich hiermit ausgezahlt. Die Trainerinnen sind höchstzufrieden und sehr stolz auf ihre Mädels!


Verantwortlich für diesen Artikel: Spartenleitung Sportakrobatik des TSV 1860 Weißenburg und des UFC Ellingen 1992 e.V.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.