Trailspaß am Geisskopf (Bayer. Wald)

Gruppenbild aller Radler am Geißkopf
UFC-Radler trotzen Winterkälte – optimale Ausbildung in Kleingruppen.

Der UFC Ellingen hat seinen diesjährigen Geißkopf-Ausflug wegen Sturmwarnung auf eine Tagesfahrt verkürzt. Winterliche Temperaturen zwischen 1°C und 5°C, Nebelschwaden und kleinere Windböen waren trotzdem auszuhalten, da es den ganzen Tag über trocken blieb und der UFC-Vereinshänger dank Zeltheizung und Decken zur mobilen Aufwärmstube umfunktioniert wurde.

Und so stand einem ganztätigen Bikevergnügen nichts im Wege. Am beliebtesten war wie in jedem Jahr die lange „Flow Country“-Abfahrt von Trailbauer Diddie Schneider, die für die Verbesserung der Fahrtechnik ausgezeichnete Möglichkeiten bietet. Aber auch die Freeride- und Downhillstrecke erfreute sich wie immer großer Beliebtheit. Technikfans nutzen den Jump Trail (unser Foto), auch der Kinderparcours wurde stark bevölkert. Alle Teilnehmer waren hinsichtlich Bikes und Schutzbekleidung sehr gut ausgestattet, größere Stürze und Blessuren gab es trotz teils anspruchsvoller Streckenabschnitte nicht. Dank der Bildung von Kleingruppen (maximal sechs Teilnehmer) und eines entsprechenden Trainer- und Betreueraufgebots konnte für alle Fahrer/innen eine optimale Förderung erreicht werden.

Ein gemeinsames, geselliges Mittagessen im Forstgasthof am Geißkopf rundete den Ausflug gekonnt ab. Der Dank der UFC-Sparte Radsport geht an das Trainer- und Betreuerteam für ihren unermüdlichen Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.