Mann bricht auf Straße zusammen: Auto überrollt ihn

Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2036 zwischen Lauterbrunn und Emersacker wurde am Sonntagabend ein 55-jähriger Mann aus Welden tödlich verletzt. Er war als Fußgänger auf der Staatsstraße unterwegs und aus noch ungeklärter Ursache zusammengebrochen. Foto: © Wolfgang Zwanzger / 123rf.de

Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2036 zwischen Lauterbrunn und Emersacker wurde am Sonntagabend ein 55-jähriger Mann aus Welden tödlich verletzt. Er war als Fußgänger auf der Staatsstraße unterwegs und aus noch ungeklärter Ursache zusammengebrochen.

Eine 46 Jahre alte Autofahrerin, die gegen 20.20 Uhr von Lauterbrunn in Richtung Emersacker unterwegs war, bemerkte etwa 150 Meter nach dem Ortsende Lauterbrunn den Mann auf der Gegenspur liegen. Um Erste Hilfe zu leisten, hielt sie ihr Fahrzeug an, schaltete die Warnblinkanlage und das Fernlicht an und begab sich zu dem Mann. Als ein anderes Auto entgegenkam, versuchte sie noch, den Fahrer dieses Fahrzeugs durch Winkzeichen zu warnen. Der 79-jährige Fahrer dieses Autos nahm jedoch die Situation – auch aufgrund der Blendung durch das Fernlicht - zu spät wahr und überrollte die am Boden liegende Person.

Die Ersthelferin musste sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, um nicht auch noch überfahren zu werden. Hierbei brach sie sich den Arm. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 55-Jährige noch an der Unfallstelle.

Die Staatsstraße war bis gegen Mitternacht gesperrt, die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden leiteten den Verkehr örtlich um.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.