Mission Bürgerhaus Ettenstatt

Eine erste Geldspende in Höhe von 150 Euro konnte am vergangenen Mittwoch die Ettenstätter Feuerwehr, vertreten durch Robert Auernhammer, an die Vereinsvorsitzende Simone Weglehner überreichen. Im Rahmen des Bratwurstverkaufs am jährlich stattfindenden Adventssingens wurde dieser Erlös erzielt, der immer einem guten Zweck gespendet wird. V.l.: Bürgermeister Wilhelm Maderholz, Andreas Auernhammer, Ernst Beckstein, Erich Eckerlein, Erika Grimm, Willi Felleiter, Simone Weglehner, Jonas Ritzer, Helmut Popp, Ro


Mit dem Ziel, eine Begegnungsstätte für Jung und Alt zu schaffen, an welcher die Jugend sowie die Heimat- und Brauchtumspflege gefördert werden kann, wurde am 27. April diesen Jahres der Bürgerhausverein Ettenstatt gegründet. Als Ort dieser Begegnungsstätte ist das ehemalige Schulhaus vorgesehen, welches für diesen Zweck umgebaut und renoviert werden muss.

Mit dem Austausch der Fenster werden die Baumaßnahmen bereits Mitte September starten, so die begleitende Architektin Erika Grimm. Vor dem Winter sollen dann noch die Heizung sowie die Sanitäranlagen erneuert werden. Sowohl hier, wie auch im Eingangsbereich, welcher um eine Rampe erweitert wird, wird auf behindertengerechte Ausrichtung geachtet. Im Jahr 2018 soll die Begegnungsstätte dann einen Vollwärmeschutz erhalten und der Innenausbau starten.

Rund 450 Tausend Euro wurden für die Umbaumaßnahmen veranschlagt, eine Förderung in Höhe von 195 Tausend Euro ist bereits genehmigt: 134 Tausend Euro kommen vom Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken, 61 Tausend Euro von der Regierung. Somit verbleibt ein Restbetrag in Höhe von rund 250 Tausend Euro, den die Gemeinde selbst aufbringen muss.

Ein Betrag, der im ersten Moment hoch erscheint, der aber durchaus zu stemmen ist, wie bereits vor Jahren am Beispiel des Kindergartens bewiesen wurde. Ein Betrag, der zum einen durch freiwillige Zuwendungen in Form von Geld- und Sachspenden sowie durch freiwillige Arbeitsleistungen erbracht werden kann. Förderer kann dabei grundsätzlich jeder werden, aber auch neue Mitglieder werden gerne begrüßt. Ein Mitgliedsbeitrag wird übrigens nicht erhoben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Simone Weglehner unter Telefon 09148 / 714.

Foto und Text: Jessica Frank
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.