Wandern und Pilgern in den Stauden

So erholsam kann ein Pilgertag in den Stauden verlaufen. Foto: R. Lay


Wandern, Wildkräuter und Wallfahrtskirchen: Die Regionalentwicklung Augsburg Land West, ReAL West, lädt ein zu Führungen, Touren und Workshops.

Dreimal Geschichte(n) am Vatertag gibt es während einer vierstündigen Wanderung (11, 2 Kilometer), die zu drei historischen Stätten in den Stauden führt. Es geht zum Burgberg Walkertshofen, zur Keltenschanze Brennburg und den Burgwall Hattenberg. Am Zielort in Fischach besteht die Möglichkeit, das Volksfest zu besuchen. Die Wanderung findet auch bei schlechtem Wetter statt am Donnerstag, 5. Mai, um 10 Uhr - Treffpunkt ist am Bahnhof Walkertshofen. Gutes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung sind deshalb wichtig. Ein Anschluss von und nach Augsburg besteht mit der Staudenbahn. Anmeldungen sind möglich bei der Regionalentwicklung ReAL West, Telefon 08236/96 21 49 oder E-Mail info@realwest.de.

Kunst schaffen

"Wir schaffen Kunst - in und mit der Natur" heißt es am Sonntag, 8. Mai, von 9 bis 18 Uhr. Den Treffpunkt erfahren Interessierte bei der Anmeldung. Der Kurs findet bei jedem Wetter statt. Anmeldungen nimmt die Regionalentwicklung ReAL West entgegen. Mitzubringen sind gutes Schuhwerk, Kleidung, die schmutzig werden darf, ein Wetterschutz, Messer, eine kleine Schaufel, ein Eimer, Brotzeit und Getränke.

Interessierte können am Freitag, 13. Mai, "Naturgeschichte Erwandern". Diese Wanderung führt auf Otto Schneiders Spuren zu einem der schönsten Geotope Bayerns, der Schieferkohle am Uhlenberg. Auf dem Rückweg haben alle die Möglichkeit, auf dem Dinkelscherbener Waldlehrpfad ihr Wissen über die heimische Natur auf die Probe zu stellen und zu verbessern. Die Wanderung ist für alle geeignet, führt aber teilweise über Erdpfade und hügeliges Gelände. Die Teilnehmer sollten deshalb gute Schuhe und wettergerechte Kleider tragen. Treffpunkt ist am Parkplatz am Schullandheim Landrat-Dr.-Wiesenthal-Haus in Dinkelscherben, Burggasse 100. Anmeldungen sind möglich bei der Regionalentwicklung ReAL West, Telefon 08236/96 21 49 oder E-Mail info@realwest.de.

"Geruch - Geschmack - Genuss": Interessierte können am Freitag, 13. Mai, um 18 Uhr ihr eigenes Kräuter- und Blütensalz herstellen oder Kräuteressig und Öl aromatisieren. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Interessierte können sich beim Ferienhof Gattinger anmelden, Telefon 08204/17 41 oder Telefon 08262/13 49.

Eine kulinarische Wildkräuterwanderung auf dem Jakobspilgerweg zum Thema "Sehen - Riechen - Erleben" gibt es am Samstag, 14. Mai, um 14 Uhr. Die Führung ist für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren geeignet. Der Treffpunkt (Konradshofen oder Scherstetten) wird bei Anmeldung beim Ferienhof Gattinger bekannt gegeben.

Auf einer Wallfahrtskirchenrundwanderung bei Markt Wald geht es durch die südlichen Stauden. Alle haben auch die Möglichkeit, verschiedene Wallfahrtskirchen zu besichtigen und beim Wassertreten neue Kräfte zu sammeln. Wichtig: Die Teilnehmer sollten gute Schuhe und wetterfeste Kleidung tragen. Ein Anschluss von und nach Augsburg besteht mit der Staudenbahn. Die Wanderung findet am Sonntag, 15. Mai, ab 10.30 Uhr statt und dauert drei Stunden. Treffpunkt ist der Bahnhof Markt Wald. Anmeldungen sind möglich bei der Regionalentwicklung ReAL West, Telefon 08236/96 21 49 oder E-Mail info@realwest.de.

Die Familien-Naturwanderung in den Frühling findet am Samstag, 21. Mai, um 13 Uhr statt. Treffpunkt ist der Bahnhof Gessertshausen. Es gibt allerhand Interessantes auf dem Weg durch das Schwarzachtal nach Oberschönenfeld zu sehen. Unterwegs gibt es kleine Aufgaben zu lösen. Zwischen blühenden Wiesen und am Waldrand entlang, führt der Weg zur Talranch. Dort wohnen zwei Pferde, ein Esel, eine Ziege und zwei Katzen. Dann geht es weiter zum Damwildgehege. Nach einem kurzen Aufenthalt führt der Weg an einem kleinen, verwunschenen Waldsee vorbei zur Abtei Oberschönenfeld. Hier können alle das Naturkundemuseum und die Klosterkirche besuchen, im Klosterstüble einkehren oder zum Spielplatz an der Schwarzach zu gehen. Die Rückfahrt mit der Buslinie 605 nach Gessertshausen Bahnhof um 16.06 Uhr (für angemeldete Teilnehmer kostenfrei) oder 15.47 Uhr nach Döpshofen ist möglich. Anmeldungen sind möglich bei Carola Prantl und Maria Kröner, Telefon 0172 /844 85 22.

Bei der Pilgerwanderung im Frühling wandern Interessierte mit den ausgebildeten Pilgerbegleiterinnen Rosemarie Lay und Elisabeth Wenger durch früh-lingsfrische Fluren auf dem Meditationsweg von Langenneufnach bis Lauterbach. Danach geht es ein Stück auf den Jakobsweg nach Maria Vesperbild zurück über das Schloss Seyfriedsberg, durch den Forst und das Bärenbachtal nach Langenneufnach zum Ausgangspunkt.

Die Gehzeit beträgt 5,5 Stunden, wichtig sind darum gute Schuhe und wettergerechte Kleider. Die Wanderung findet am Samstag, 28. Mai, um 8.30 Uhr statt.

Treffpunkt ist in Langenneufnach bei der Kirche (Kirchenparkplatz hinter dem Pfarrhof Richtung Grotte), Anmeldungen nimmt die Regionalentwicklung ReAL West, Telefon 08236/96 21 49, entgegen. (oh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.