Fachjournalisten aus ganz Europa zu Gast in Friedberg

Das Friedberger Werk gehört zu den größten Arbeitgebern im Landkreis. Foto: Stöbich
Friedberg: Friedberg | Viel Neues gab es für zahlreiche Fachjournalisten zu sehen und zu hören, die aus ganz Europa zu einem Informationstag ins Unternehmen Federal Mogul nach Friedberg gekommen waren. Aufgeteilt nach Sprachgruppen, unternahmen sie eine interessante Führung durch verschiedene Abteilungen des Werks, das mit insgesamt 90.000 Quadratmetern einer Fläche von 13 Fußballfeldern entspricht.
Geschäftsführer Peter Kienast und Gian Maria Olivetti, Entwicklungschef für das gesamte Federal-Mogul Powertrain-Segment, gaben den Journalisten interessante Informationen über den Konzern mit seiner mehr als hundertjährigen Erfolgsgeschichte und weltweit rund 53.000 Mitarbeitern. Davon sind etwa 1000 am Standort Friedberg beschäftigt und produzieren Kolbenringe, Zylinderlaufbuchsen und Laufwerkdichtungen für über 200 Kunden, darunter alle namhaften Automobil- und Lastwagenhersteller sowie andere Industriekunden.
Allein für den Automobilbereich stellt das Werk täglich bis zu 270.000 Kolbenringe her, wobei dieser Bereich nicht einmal die Hälfte der Kapazitäten bindet. Rund 55 Prozent des Produktspektrums kommen aus dem Industriegeschäft; dazu gehören Produkte für stationäre Großmotoren, Schiffs- oder Diesellokbau, Bau- und Minenfahrzeuge. "Das macht Friedberg zum globalen Industriestandort im vornehmlich vom Automobilgeschäft geprägten Federal Mogul-Konzern", sagte Kienast.
"Leidenschaft ein Leben lang", lautet das Motto, von dessen Umsetzung sich die internationalen Gäste bei ihrem Rundgang überzeugen konnten. In der eigenen Gießerei entstehen in Friedberg aus Flüssigeisen die Rohlinge, die in der Fertigung gedreht und bis auf den Mikrometer genau bearbeitet werden. Für die Industrie werden Ringe hergestellt, die vor allem in großen Motoren mit Leistungen bis zu 100.000 Kilowatt eingesetzt werden, zum Beispiel bei Supertankern, Container- oder Frachtschiffen.
Weltweit einzigartig sind Laufwerkdichtungen mit einer Größe bis zu 1425 Millimetern. Das macht Feder Mogul in Friedberg zum einzigen Produzenten, der Laufwerkdichtungen herstellen kann, die größer als 1000 Millimeter sind. Eingesetzt werden diese überall, wo es gilt, empfindliche Antriebskomponenten vor Verschleiß und Verschmutzung zu schützen. "Wir sind stolz darauf, dass wir stets innovative Produkte für unsere Kunden entwickelt haben", so Kienast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.