70-Jährige schlägt Diebe in die Flucht - Polizei nimmt zwei Männer am Friedberger See fest

Ein Täter stand Schmiere, während der andere ins Bad einsteigen wollte. (Foto: Symbolbild, Robert Hoetink-123rf.de)

Auf frischer Tat ertappt hat eine 70-jährige Rentnerin zwei Männer, als diese in ihr Reihenhaus in der Hans-Carossa-Straße in Friedberg-West einbrechen wollten. Die Frau informierte über den Notruf die Polizei, nachdem die beiden Männer vor ihr geflohen waren.

Nach einmaligen Türklingeln sah die Dame aus dem Fenster und entdeckte einen Mann, der an der Ecke offensichtlich „Schmiere stand“, wie die Polizei schreibt. Als die Rentnerin die Haustür öffnete, überraschte sie einen anderen Mann, der mittels eines Werkzeugs das Toilettenfenster aufbrechen wollte. Die beiden 26- und 27-jährigen Männer flüchteten sofort.
Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch um 15.50 Uhr. Das Anwesen liegt im äußersten östlichen Randbereich der Wohnbebauung.

Täter hervorragend beschrieben: Erfolg bei Fahndung

Aufgrund der hervorragenden Beschreibung der rüstigen Rentnerin konnten die beiden Tatverdächtigen nach kurzer Fahndung im Zusammenwirken mit uniformierten und zivilen Streifen am Friedberger See vorläufig festgenommen werden. Eine Gegenüberstellung verlief eindeutig positiv, so dass erst einmal die Handschellen klickten.

Die beiden Männer, die in Stadtbergen einen festen Wohnsitz haben, mussten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und der Durchführung von Erstmaßnahmen wieder entlassen werden. Nun wird geprüft, ob die beiden auch für die weiteren Einbrüche im Friedberger Stadtgebiet in der vorletzten Woche in Frage kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.