Drei Einbrüche in Dasing: Großangelegte Fahndungen der Polizei verlaufen erfolglos

Drei bislang unbekannte Täter sind in der Nacht auf Mittwoch in Dasinger Firmen eingebrochen. (Foto: Symbolbild, Robert Hoetink - 123rf.de)

Wieder einmal wurde das Gewerbegebiet Dasing in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von Einbrechern heimgesucht. Die exponierte Lage an der Autobahn und B 300 "zieht die Kriminellen wohl an wie die Fliegen auf den Schmeiß", schreibt die Friedberger Polizei in ihrem Bericht.

Im ersten Fall kamen zwei Betriebsangehörige gegen 23 Uhr von einer Ausstellung zum Betriebsgelände einer Landmaschinenfirma in der Aichacher Straße zurück. Dort stellten sie ein eingeschlagenes Fenster fest und hörten beim Betreten des Gebäudes sogar noch Geräusche aus dem Inneren, weshalb sie sofort den Notruf wählten.
Mindestens zwei Täter sind über einen Acker auf der Rückseite des Gebäudes nach durchzwicken eines Maschendrahtzaunes zum Gebäude gelaufen, haben ein Fenster eingeschlagen, das gesamte Gebäude durchwühlt und teilweise Büromöbel auf der Suche nach Barem beschädigt.

Mit zehn herbeigerufenen Streifen unter Führung des Außendienstleiters aus Augsburg wurde das Areal abgesperrt und mit einem Diensthundeführer systematisch durchsucht. Leider kam die Polizei wohl zu spät. "Die Beute war mit 150 Euro wieder mal sehr spärlich, der angerichtete Sachschaden steht mit circa 2000 Euro außer Verhältnis, was den Tätern freilich egal ist", schlägt die Polizei kritische Töne an.

Ein paar Stunden später gegen halb vier kamen die möglicherweise die gleichen Täter zurück und wählten sich eine Firma in der Messerschmittstraße aus. Mit einer vorgefundenen Leiter schlugen sie einen Bewegungsmelder in vier Meter Höhe ab und stiegen dort gleich über ein eingeschlagenes Fenster in die Geschäftsräume im ersten Stock ein.

Ohne Beute, jedoch mit 500 Euro angerichtetem Schaden wandten sie sich nun der Firma im Erdgeschoss zu. Dort schlugen sie ein Fenster ein, um ins Gebäude zu gelangen. Sicherlich wurden sie durch den eintreffenden Firmeninhaber gestört, der die Eingangstür aufsperrte und seine Firma betrat, um sein Tagesgeschäft zu beginnen. Im Augenwinkel sah er noch eine männliche Person davonhuschen, mit einem weiteren unbekannten Mann stieß er im Dunkeln sogar noch zusammen, als er dem Flüchtenden folgen wollte.

Beide Täter konnten unerkannt fliehen, auch hier verlief die großangelegte Fahndung, bei der wieder der Außendienstleiter aus Augsburg kam, leider erfolglos.

Die Polizei Friedberg bittet um Hinweise unter 0821 / 323 1710.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.