Fremdes Fahrrad an die Kette gelegt: Polizei muss mit Bolzenschneider aushelfen

Ungewöhnlicher Einsatz: Die Polizei musste ein Fahrradschloss mit dem Bolzenschneider durchtrennen. (Foto: Symbolbild)
Ein 62-jähriger Kissinger staunte nicht schlecht, als er am Sonntagabend zu seinem abgestellten Fahrrad am Kissinger Bahnhofsvorplatz kam. Ein Unbekannter hatte es mit einem Stahlschloss an den Fahrradständer gekettet.

Nachdem die hinzugezogene Streife die Eigentumsverhältnisse geprüft hatte, konnten die Polizeibeamten dem Kissinger helfen und durchtrennten das fremde Kabelschloss mit dem Bolzenschneider. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.