Friedberger will sein Auto verkaufen und fällt auf einen Betrüger herein

Ein Friedberger wollte sein Auto verkaufen. Doch er fiel auf einen Betrüger herein. (Foto: Christoph Maschke)

Ein 51-jähriger Friedberger hatte diese Tage sein Auto verkauft und ist vermutlich dabei auf einen Betrüger hereingefallen.

Eigentlich liefen die Verhandlungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ganz normal, so die Polizei. Man einigte sich auf einen Kaufpreis von 10 000 Euro. Bei der Übergabe ließ sich der Friedberger jedoch dazu hinreißen, dem Verkäufer das zugelassene Auto samt Schlüssel für die Anzahlung von 6000 Euro auszuhändigen. Zwar behielt er den Fahrzeugbrief bis zur vollständigen Bezahlung zurück, der Verkäufer ließ sich jedoch nicht mehr blicken und flüchtete sich telefonisch in fadenscheinige Ausreden.
Die Polizei ermittelt nun wegen Betrug. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.