Helfer retten 75-jährige Taucherin

Die Friedberger Wasserwacht hat einer 75-Jährigen am Dienstag das Leben gerettet. Foto: BRK Aichach-Friedberg, Rainer Heinl

Dienstag Abend am Friedberger Baggersee: Gleich bei zwei Notfällen ist die Wasserwacht umgehend zur Stelle: Ein zwanzigmonatiges Mädchen wird von einer Biene gestochen. Kurz danach droht eine 75-jährige Hobbytaucherin zu ertrinken.

Gott sei Dank sind zeitgleich Mitglieder der Wasserwacht am See, erkennen sofort die Notlage der Taucherin und retten sie ohne zu Zögern aus dem Wasser. Der Notarzt brachte sie kurz danach ins Augsburger Klinikum.

Ebenfalls vom Zufall profitierte ein knapp zweijähriges Mädchen, das nach einem Bienenstich erste allergische Reaktionen zeigte: Mitglieder der Wasserwacht waren zur Auftaktveranstaltung wegen der Installation der neuen Frühdefibrillatoren am Friedberger Badesee. Die Eltern des verletzten Kindes hatten das geparkte Einsatzfahrzeug bemerkt und daher bei der Wasserwacht Hilfe gesucht.

Rainer Heinl, technischer Leiter der Kreiswasserwacht, freut sich, dass die Wasserwacht wieder einmal helfen konnte: „Regulär ist unsere Wachstation am Friedberger Baggersee ja nur an Wochenenden und Feiertagen – durch ehrenamtliche Helfer - besetzt. Es war wirklich ein toller Glücksfall, dass wir gleich zwei Mal Erste Hilfe leisten konnten. Über weitere ehrenamtliche Helfer würden wir uns daher sehr freuen. Wer gerne schwimmt und dieses Hobby mit einer sinnvollen Tätigkeit verbinden möchte ist herzlich willkommen bei uns!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.