Hubschraubereinsatz: Acht Verletzte nach schweren Unfällen auf der A 8

Acht Verletzte, davon zwei schwer: Das ist die traurige Bilanz eines Unfalls am Mittwochvormittag auf der A 8 bei Dasing. Ein Autofahrer hatte das Ende eines Staus übersehen.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochvormittag gegen 10.38 Uhr auf der Autobahn A 8, Fahrtrichtung Stuttgart, kurz vor der Anschlussstelle Dasing. Nach jetzigem Erkenntnisstand, teilt die Polizei mit, erkannte der Fahrer eines Audi Geländewagens das Stauende zu spät, wollte nach rechts ausweichen und kollidierte dabei mit dem Anhänger eines bereits stehenden Lasters und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert.

Das Fahrzeug traf einen 1er BMW auf der linken Fahrspur. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Dasing und Adelshausen aus dem massiv beschädigten Fahrzeug geborgen und mittels Rettungshubschrauber in das Klinikum Augsburg transportiert.

Zeitgleich, wohl als Folge der ersten Kollision, ereignete sich ein zweiter Zusammenstoß. Drei weitere Autos waren aufeinander aufgefahren.

Die bekannten Folgen der Karambolagen sind acht verletzte Personen, hiervon zwei Schwerverletzte, ein erheblicher noch nicht näher bezifferbarer Sachschaden und starke Verkehrsstörungen. Aufgrund des Rettungshubschraubereinsatzes musste die A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart zum Abtransport des Verletzten komplett gesperrt werden. Bis zur Beendigung der Aufräum- und Reinigungsarbeiten und Bergung der nicht mehr fahrbereiten Autos wurde der Verkehr über Standstreifen und rechter Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Fahrbahn wurde um 14.10 Uhr wieder komplett freigegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.