Hund beißt Passantin in Friedberg Süd: Die Polizei sucht Zeugen

Ein Australian Shepard beißt eine Passantin in Friedberg Süd in die Wade: Die Polizei sucht nun nach Zeugen die den Hundehalter gesehen haben. (Foto: Archiv)

Wie die Polizei jetzt in einer Pressemeldung mitteilte, machte eine 53-jährige Friedbergerin bereits am Freitag vor einer Woche, 31. März, gegen 9.30 Uhr, eine schmerzhafte Bekanntschaft mit einem Australian Shepard.

Die Anwohnerin war in Friedberg-Süd in der Stefanstraße zu Fuß unterwegs. Auf Höhe der Stefanskapelle kam ihr ein unbekannter Mann mit dem angeleinten, circa 50 Zentimeter großen, Hund entgegen.

Der Hund: Der Freund des Menschen?

Nachdem der Hundebesitzer mit seinem Haustier an der 53-Jährigen vorbeigegangen waren, ließ der Hundehalter sein Tier von der Leine. Dieser zwickte die Frau dann in die linke Wade, was sie erst richtig an ihrer Arbeitsstelle feststellte. Der Hundehalter wird wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 50 und 60 Jahren alt und hat eine Glatze.

Die Polizei bittet in einer Pressemeldung um Hinweise zum Halter des Hundes mit schwarz-weißem und halblangem, gewelltem Fell bitte an die Polizei Friedberg unter 0821 / 323-1710. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.