Laster kippt auf A8 um

Ein umgekippter Laster hat für eine teilweise Sperrung der Autobahn A8 gesorgt. (Foto: Christoph Maschke)


Ein Laster ist am Freitagmorgen auf der Autobahn A8 zwischen Dasing und Friedberg umgekippt. Es entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro.

Am Ende einer Steigung mit Linkskurve geriet der Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug, der mit Lebensmitteln aller Art beladen war, nach rechts auf die Böschung und kippte danach nach links auf die Leitplanken ab, so die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Auf einer Länge von 50 Meter wälzte der Lkw dann die Schutzplanken nieder und blieb auf der Seite liegen.

Der augenscheinlich unverletzte 26-jährige Fahrer wurde vorsorglich zur Untersuchung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Aichach gefahren. An dem Lkw entstand Totalschaden in Höhe von 40 000 Euro, weitere 12 000 Euro Schaden wurden für die Reparatur der Autobahn veranschlagt.

Die Autobahnpolizei (APS) Gersthofen prüft, ob eine technische Ursache die Ursache für den Lkw-Unfall war - oder ob der Fahrer aufgrund eines Sekundenschlafs einen Fahrfehler beging.

Der Sattelzug musste entladen, das Transportgut in angeforderte Container-Lkw umgeladen und anschließend der Vernichtung zugeführt werden. Erst danach wurde der Lkw mittels Kran aufgestellt und abgeschleppt. Die Autobahn war bis zum Nachmittag teilweise gesperrt.

Am Stauende ist es noch zu weiteren Auffahrunfällen gekommen. So bemerkte ein Lkw-Fahrer die Unfallstelle zu spät und prallte gegen den Sicherungsanhänger, der extra wegen des vorausgegangenen Lkw-Unfalls zur Absicherung aufgestellt worden war. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.