Mann aus Friedberg suchte sein Auto - "aufmerksamer Bürger" findet den Wagen

Ein Familienvater sucht sein Auto. Nach einem Notfall kann er sich nicht mehr erinnern, wo er seinen Wagen geparkt hat. Wer kann dem Mann helfen? (Foto: Christoph Maschke)
Der verlorene Passat wurde mittlerweile gefunden, wie die Polizei am Freitag mitteilt: Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung meldete sich bereits Freitagfrüh ein aufmerksamer Bürger und teilte den möglichen Standort des Passats im Stadtgebiet Friedberg mit. Bei der Überprüfung durch die Streife konnte dieser tatsächlich vorgefunden werden. Die Familie war höchst erfreut, als sie davon erfuhren, dass ihr Auto so schnell wieder da ist und holte es sogleich ab.

Ein Mann aus Friedberg sucht sein Auto. Bereits am Montagnachmittag erlitt der 45-jährige Familienvater aus Friedberg laut Polizei einen medizinischen Notfall und musste sich im Krankenhaus behandeln lassen.

Danach konnte er sich nicht mehr erinnern, wo er sein Auto abgestellt hatte. Am Donnerstag suchte er nun Hilfe bei der Polizei.
Eine Suche mit der ganzen Verwandtschaft verlief bereits ohne Erfolg. Da nicht einmal der ungefähre Abstellort bekannt ist, könnte er das Auto im Großraum Friedberg geparkt haben.

Gesucht wird ein schwarzer VW Passat Kombi

Die Polizei stellte den Wagen in die Fahndung ein: Gesucht wird ein schwarzer VW Passat Kombi. Das hintere rechte Rücklicht ist gebrochen und mit Tesaband großflächig überklebt, auf dem Rücksitz liegt eine Kinder-Sitzerhöhung. Hinweise nimmt die Polizei Friedberg unter Telefon 0821/323-1710 entgegen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.