Nach Diebstahl am Weitmannsee: Polizei Friedberg gibt allgemeine Hinweise zur Badesaison

Die Hinweise der Polizei beziehen sich auf das Verhalten am See und beim Parken. (Foto: Symbolbild, Christoph Maschke)

Einen Diebstahl nimmt die Friedberger Polizei als Anlass, allgemein auf Gebote und Verbote an den Seen der Region während der Sommermonate hinzuweisen.

Eine 20-Jährige war am Montag zusammen mit einem Bekannten am Weitmannsee in Kissing unterwegs. Als die beiden zwischen 18.45 und 19.30 Uhr zum Schwimmen ins Wasser gingen, nutzte dies ein bisher unbekannter Täter aus und entwendete die Handtasche der Frau. In der Tasche waren neben sämtlichen Personaldokumenten auch 400 Euro in bar.

Später konnte die Handtasche im Gewerbegebiet Kissing aufgefunden werden. Es fehlte das Bargeld, sämtliche Personaldokumente waren noch vorhanden. Hinweise auf Tatverdächtige werden an die Polizeiinspektion Friedberg unter Telefon 0821 323 - 1711 erbeten.

Hinweise der Polizei: Wertgegenstände ständig im Auge behalten

Sollte tatsächlich jemand Wertgegenstände, Handtaschen, Handy, Autoschlüssel etc. mit zum Baden nehmen, so müssen diese Sachen permanent im Auge behalten werden. Es bringt auch nichts, während des Schwimmens die Gegenstände unters Handtuch zu legen.

Als Lösung bietet sich an, diese Gegenstände im Auto zu belassen. Dort dürfen sie aber ebenfalls nicht für jedermann ersichtlich sein. Man kann auch einen anderen Badegast bitten, während des Schwimmens auf die Gegenstände aufzupassen.

Richtig Parken: Rettungswege müssen frei bleiben

Mit Beginn der Badesaison kommt es wieder dazu, dass an den Seen vorgesehene und mit Verkehrszeichen versehene Rettungswege für Hilfskräfte zugeparkt werden. Die Polizei hat den Auftrag, diese Rettungswege freizuhalten. Sollte jemand in diesem Bereich parken, so muss er mit einer Verwarnung rechnen. Reicht zudem die restliche Fahrbahnbreite für Rettungsfahrzeuge nicht mehr aus, muss das Fahrzeug abgeschleppt werden, was zu zusätzlichen hohen Kosten führt.

Die Polizeiinspektion Friedberg bittet darum, diese konkret vorgesehenen Rettungswege unbedingt frei zu halten. Eine Kontrolle dieser Wege ist während der gesamten Badesaison vorgesehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.