Nötigung im Straßenverkehr: Mercedes-Fahrer bremst Autos vor Friedberg bis zum Stillstand aus

Die Polizei bittet den Fahrer des zweiten Autos, sich bei der Polizeiinspektion Friedberg zu melden. (Foto: Symbolbild, Christoph Maschke)

Auf der B300, am Stadtbeginn von Friedberg, kam es am Sonntagnachmittag zu einem Fall von Nötigung im Straßenverkehr. Dies teilt die Polizei Friedberg am Montag mit.

Gegen 15.35 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Auto auf der Bundesstraße 300 von Augsburg nach Friedberg. Am Stadtbeginn von Friedberg wurde der Fahrer von einem nachfahrenden, schwarzen Mercedes überholt.

Mercedes bremst zwei Autos aus

Kurz nach dem Überholvorgang bremste der Fahrer des schwarzen Mercedes bis zum Stillstand ab und nötigte so den 20-Jährigen, ebenfalls sein Fahrzeug komplett abzubremsen. Auch ein weiterer Autofahrer, der in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war, musste seinen Wagen anhalten.

Dieser weitere Autofahrer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Friedberg unter Telefonnummer 0821 / 323-1711 zu melden. Sowohl das Kennzeichen als auch der Fahrer des schwarzen Pkw Mercedes sind unbekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.