Rotes Kreuz bedankt sich mit Sambaklängen

Die Percussiongruppe "Sambamania" mit BRK-Pflegedienstleiter Joachim Bauch (rechts vorne)
Dienstleistungen wurden dieses Jahr erneut erweitert

Da staunten die gut 120 Mitarbeiter, die zur Personalfeier des BRK Aichach-Friedberg in den Landgasthof zum Herzog Ludwig nach Harthausen gekommen waren: Als Überraschungsgast heizte die Percussiongruppe „Sambamania“ den Rotkreuzlern mit heißen brasilianischen Rhythmen ordentlich ein.
Pflegedienstleiter Joachim Bauch ist seit 16 Jahren Mitglied bei Sambamania und hatte den Auftritt heimlich eingefädelt.

Kreisgeschäftsführer Robert Erdin bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Insbesondere freute er sich: „Unser Kleiderladen „Anziehend“, der im Dezember 2015 in Aichach öffnete, wird immer beliebter.“ Weiterhin stellte Erdin Isabella Asam und ihr neues Wirkunsfeld vor. Die Sozialarbeiterin steht mit der Asylsozialberatung Flüchtlingen wie auch ehrenamtlichen Helferkreisen im nördlichen Landkreis zur Seite.

Eine weitere Herausforderung stellt das Notfallsanitätergesetz und die damit verbundenen neuen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen für Mitarbeiter im Rettungsdienst dar. Josef Neumair hat kürzlich als erster Rotkreuzler im Landkreis die Prüfung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgelegt.
Mit derzeit 194 Hauptamtlichen ist – nach dem starken Zuwachs im vergangenen Jahr – erneut ein Personalhöchststand im BRK-Kreisverband Aichach-Friedberg erreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.