Schlechter Scherz in Dasing: Angeblich bewusstlose Frau ist quietschfidel

Seine Nachbarin läge bewusstlos in der Wohnung, teilte ein 41-jähriger Dasinger am Dienstagabend gegen 20 Uhr der Polizei per Notruf mit. Und erlaubte sich damit einen schlechten Scherz.

Sofort lief die Rettungskette an, indem das BRK und vorsorglich auch gleich die Feuerwehr alarmiert wurde und die Polizei ebenfalls anfuhr. Die Feuerwehr öffnete die Balkontür, die vermeintlich Bewusstlose wurde aber in der Wohnung nicht aufgefunden.
Die 42-jährige konnte telefonisch von der Polizeistreife erreicht werden. Sie saß gerade mit einer Freundin beim Abendessen.

Dieser äußerst üble Scherz bringt dem Dasinger jetzt eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen ein. Zudem wird er eine saftige Rechnung über die Einsatzkosten der beteiligten Retter bekommen. (pm/alx)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.