377. Mal ausgerückt

Zu sehen sind (von links) 2. Vorsitzender Sascha Hansmann, Bürgermeister Roland Eichmann, Richard Steininger und 1. Vorsitzender Markus Rietzler. Foto: oh


Die Freiwillige Feuerwehr Friedberg ist im Jahr 2015 377. Mal ausgerückt. Das ist ein Plus von 2,5 Prozent. Das berichteten 1. Vorsitzender Markus Rietzler und 1. Kommandant Michael Geiger in der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Zum Feuerwehrmann wurde Alexander Baur ernannt, zum Oberfeuerwehrmann Dominik Albin, Markus Reiner, Felix Wittekind, Stefanie Drewes sowie zum Hauptfeuerwehrmann Anton Baur, Michael Lambaur, Thomas Sprenzinger, Michael Thurner und Christian Liedtke.

Der 1. Vorsitzende berichtete von verschiedenen Vereinsveranstaltungen und gab bekannt, dass die Feuerwehr derzeit 223 Mitglieder habe. Er begrüßte elf Neuaufnahmen mit einem herzlichen Grüß Gott und bedankte sich bei ihnen, ehe er einige Feuerwehrmänner ehrte. Für zehn Jahre Vereinszugehörigkeit erhielten Jonas Broy, Stefanie Drewes, Bernd Eicke, Sven Korper, Max Rödlbach und Alexander Walser eine Auszeichnung, für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit Christine Fischer, Helmut Held, Maria Landherr, Willi Sedlmeier sowie für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit Jürgen Felgenhauer, Norbert Meier, Michael Voigt und Erwin Augustin. Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt Richard Steininger für die 60-jährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Es folgten Grußworte vom 1. Bürgermeister Roland Eichmann sowie vom stellvertretenden Landrat Manfred Losinger und Kreisbrandinspektor Franz Hörmann, der auch die Verleihung des "Tornadoordens" übernahm. (vm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.