Betreuung bei Mama und Papa im Amt

Langweilig wird es den Kindern im Ferienclub nie! Ob Malen im Landratsamt oder Toben auf dem Spielplatz - gemeinsam mit ihren Betreuern hat die Rasselbande viel Spaß. Foto: pm


Wohin mit dem Familiennachwuchs während der sechswöchigen Sommerferien? Diese Frage stellen sich berufstätige Mütter und Väter gleichermaßen. Seit 16 Jahren gibt es im Landratsamt Aichach-Friedberg den Ferienclub, organisiert von der Gleichstellungsbeauftragen Beate Oswald-Huber.

Im aktuellen bayerischen Familienreport ist ersichtlich, dass das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf für viele Arbeitnehmer oft noch als problematisch empfunden wird. Das Landratsamt Aichach-Friedberg bietet berufstätigen Müttern und Vätern eine Möglichkeit, beide Lebensbereiche in Einklang zu bringen. In den ersten zwei Augustwochen, während der Sommerferien und der Schließung der meisten Kindergärten, brauchen sich die Eltern dank des Projektes keine Gedanken über die Betreuung ihrer Kinder zu machen. Basteln, malen, Pizza backen und der ein oder andere Ausflug steht für die 27-köpfige Rasselbande des Ferienclubs auf dem Programm.

"Mir liegt das Wohl der berufstätigen Frauen und Männer am Herzen und deshalb sehe ich die Kinderschar in unserem Amt als eine große Bereicherung. Für mich ist das ein echtes Zeichen für eine familienfreundliche Arbeitswelt und ich hoffe, dass sich im Wittelsbacher Land viele Nachahmer finden", so Beate Oswald-Huber. Planungssicherheit für die Ferienzeit und das Wissen um eine gute Kinderbetreuung schafft zudem Freiräume für die eigene Berufstätigkeit. Familienleben und Arbeit können gleichwertig nebeneinanderstehen. Somit erfahren Familien als ein wesentlicher Baustein unserer Gesellschaft die notwendige Wertschätzung. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.