„Deifi Sparifankerl - ein höllisch heiterer Schwank“ wird in Bachern aufgeführt.

Friedberg: Sportgaststätte |

Ein teuflisches Stück

Mit der Komödie „Deifi Sparifankerl“ bringt die Theatergruppe der Sportfreunde Bachern unter der Regie von Gerdi Gold und Stefan Kienle zwischen Weihnachten und Heilig Dreikönig einen höllisch heiteren Schwank in 3 Akten von Ralph Wallner auf die Bühne.
Die Geschwister Senta (Michaela Fischer) und Bertl (Anton Oswald) haben Mühe, ihr Leben auf dem Ziegenbauernhof, den ihnen ihre Eltern hinterlassen haben, zu bestreiten. In dieser Situation erscheint Luziferius Sparifankerl (Stefan Wittkopf), dem von seiner Großmutter die Aufgabe übertragen wurde, Bertl auf den unrechten Pfad zu führen. Graf Ferdinand (Anton Hörmann) unterhält neben allen Turbulenzen eine heimliche Liebschaft mit Senta und die sehr vergessliche Ungerin (Traudi Völk) spielt ihr eigenes Spiel. Während Nepomuk Stutz (Tobias Mayr) mit seinem Freund Bertl unter einer Decke steckt, suchen die Blechhoferin (Angela Germer) und die Goldtalerin (Marianne Losinger) nach amourösen Abenteuern. Die Ereignisse in der dramatischen Nacht überschlagen sich und nehmen ihren Lauf.
Mit im Team ist als Souffleuse Heidi Mühlbauer und für das Outfit sind die Maskenbildnerinnen Sandra Lorenz und Petra Wagner zuständig. Die Aufgabe des Bühnenbaus übernahm Richard Wittkopf. Hinter der Bühne agieren Helmut Mühlbauer und Robert Bichler.

Premiere ist am Freitag 29. Dezember um 19 Uhr im Saal des Sport- und Schützenheimes in Bachern, Asbacher Straße 11.

Weitere Aufführungen sind:  
Samstag, 30. Dezember um 19 Uhr
Donnerstag, 4. Januar um 19 Uhr
Freitag, 5. Januar um 19 Uhr
Samstag, 6. Januar um 18 Uhr

Kartenvorverkauf: Fam. Gold, Tel. 08208/700 von Mo. – Fr. 16:30 bis 19:30 Uhr
oder E-Mail:            Theater.bachern@gmail.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.