Die Elterntalks helfen weiter

Elterntalk-Regionalbeauftragte Margit Stegmair (von rechts) und Jugendamtsleiter Bernd Rickmann (von rechts) mit den Moderatorinnen Christina Reinthaler, Aouatif Taonach, Emine Kilic und Petra Klytta. Foto: EJV Aichach-Friedberg


Wie viel darf mein Kind fernsehen? Wie viel Taschengeld ist angemessen? Wie gehen wir in der Familie mit Markenbewusstsein um? Fragen, mit denen sich Eltern im Alltag herumschlagen und über die sie sich im Elterntalk austauschen.

Elterntalk sind Gesprächsrunden von Eltern für Eltern. Im Landkreis Aichach-Friedberg wird das bayernweite Projekt der Aktion Jugendschutz vom Kreisjugendamt und dem Erziehungs- und Jugendhilfeverband (EJV) Aichach-Friedberg in Kooperation umgesetzt. Regionalbeauftragte ist Diplom-Sozialpädagogin Margit Stegmair. Einige Moderatorinnen, die solche Gesprächsrunden im privaten Rahmen vorbereiten und strukturieren, wurden von ihr bereits geschult und sind nun startklar. Ein erster "Talk" hat bereits stattgefunden.

Derzeit bieten die Moderatorinnen Talks in deutscher, türkischer und arabischer Sprache zu den Themen Konsum und Fernsehen an. Das hilfreiche Material, das in den Talks verwendet wird, konzipiert von der Aktion Jugendschutz, gibt es auch zu Themen wie Handy, Computer bis hin zu allgemeinen Erziehungsfragen. Mit der Umsetzung des Projektes wird, so der Leiter des Kreisjugendamtes Bernd Rickmann, ein Maßnahmenvorschlag der Jugendhilfeplanung in die Tat umgesetzt und die bestehende Angebotspalette im Bereich des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes weiter ergänzt.

"Das Projekt ist noch im Aufbau begriffen. Wir freuen uns auf weitere engagierte Mütter und Väter mit Kindern unter 14 Jahren, die sich als Moderatorinnen und Moderatoren ausbilden lassen oder bei sich zu Hause Gesprächsrunden anbieten möchten", erklärt Stegmair. Für ihren Aufwand erhalten diese eine Entschädigung.

Interessenten melden sich bei Margit Stegmair, Telefon 08251/893 99 25 oder per E-Mail an stegmairm@eb-aichach.de. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.