Die Garage West in Friedberg ist erst im Mai fertig

Verrosteter Betonstahl wird durch neuen getauscht Foto: Stadt Friedberg


Ende April sollte es eigentlich schon so weit sein: 145 Parkplätze in der Garage West im Friedberger Stadtzentrum sollten dann wieder nutzbar sein. Doch nun wurde das Datum nach hinten korrigiert. Der 19. Mai ist jetzt anvisiert. Zum einen wurde nicht mit der deutlich schlechteren Bausubstanz gerechnet. Und zum anderen waren dann auch noch erheblich mehr Flächen als ursprünglich angenommen sanierungsbedürftig.

Bereits vor Beginn der Arbeiten war klar: Dies wird kein leichtes Unterfangen, denn das Gebäude in der Bauernbräustraße zählt beinahe 30 Lenze. Selbstverständlich sind in dieser Zeit nicht nur ein paar Lampen verstaubt oder auch nur etwas Farbe abgeblättert.

Beton als Baumaterial

Um Betonbauten zu stabilisieren, benötigt man ein Bauteil, dass im Inneren des Betons wirkt, der sogenannte Bewehrungsstahl oder auch Betonstahl. Die geplante Fläche wird damit ausgelegt oder gestaltet und dann mit flüssigem Beton umgossen. All dies ist auch nötig, um dem Beton genau die richtigen, sogar leicht elastischen, Eigenschaften zu geben. Bei unterschiedlicher Belastung oder auch bei Erdbeben verhindert dies ein Bröckeln oder einen Bruch.

Wasser dringt ein

Beton ist natürlich nicht unverwüstlich. Durch Streusalz oder auch durch chemische Reaktionen mit Abgasen können im Beton Risse entstehen. In diese kann dann Wasser gelangen und schon beginnt der Betonstahl zu rosten. Inzwischen ist man zwar etwas fortschrittlicher, indem man zum Beispiel durch den Einsatz von Glasfasern oder rostresistentem Stahl so etwas verhindern kann. Vor 30 Jahren war man aber noch nicht so weit.

Jetzt werden also alle brüchigen Stellen von Grund auf saniert. Davon betroffen war der Zentralbereich des Parkhauses aber auch die Rampen. Wie von Holger Grünaug, Werkleiter der Stadtwerke Friedberg bekanntgegeben, seien im Zuge der Reparatur inzwischen aber immer neue Stellen entdeckt worden, die es jetzt zu beheben gilt.

Da Sicherheit vor Termindruck geht, wird solange saniert, bis alles endgültig erledigt ist - deswegen also nun knapp drei Wochen länger.
(Amin El Souriti)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.