Friedberger Volksfest aus der Vogelperspektive

Mit vielen Attraktionen wartet das Friedberger Volksfest auf. Foto: Stöbich
Kurz nach dem großen Altstadtfest wollen die Friedberger und ihre Gäste diesen Monat schon wieder kräftig feiern: Am Freitagabend, 5. August, wird Bürgermeister Roland Eichmann um 19 Uhr auf dem Volksfestplatz anzapfen. Zum Einzug der Vereine stellen die Schausteller einen Wagen, von dem den Zuschauer am Weg Chips für Freifahrten zugeworfen werden.
Bis Mitte August gibt es dann jeden Tag viele Attraktionen und Schmankerl für jung und alt. Dafür haben sich die Organisatoren des Verkehrsvereins Friedberg zusammen mit allen Schaustellern mächtig ins Zeug gelegt.
Schwindelfreie Besucher können kopfüber und in rasantem Tempo das Treiben aus der Vogelperspektive betrachten. – Familie Agtsch ist seit Generationen im Schaustellergeschäft und betreibt mehrere Fahrgeschäfte. Das größte und attraktivste, genannt Free Style, bringen sie
in diesem Jahr nach Friedberg. Damit gibt es eine neue Attraktion, die sonst immer auf dem Oktoberfest steht.
Am Mittwoch, 10. August, gelten beim Familientag ab 13 auf allen Fahrgeschäften ermäßigte Preise. Am Samstag, 13. August, heißt es "Rein ins Dirndl und in die Lederhos`n". Denn bei der „Tracht der Nacht“
werden die schönsten Trachten und Lederhosen des Abends mit Preisen ausgezeichnet.
Festwirt Karl Asum hat für jeden Abend bekannte Bands wie Manyana, SOS, Dolce Vita und andere für das Festzelt engagiert. Das komplette Festprogramm ist auf www.verkehrsverein-friedberg.de veröffentlicht. Telefonische Platz- und Tischreservierung unter 08205 96220.
Wer Discostimmung bevorzugt, kommt in der neuen Friedberger Party-Hütt`n auf seine Kosten. Dort spielt ein professioneller Aufleger Hits, dazu gibt es Partygetränke. Das Friedberger Volksfest präsentierte sich erstmals im Jahr 1928 den Bürgern. Nach einer Unterbrechung während der Kriegszeit konnte es wieder aufgenommen werden und wurde im Lauf der Jahre zu einem der führenden Volksfeste in Schwaben.
Die bewährte Mischung attraktiver Fahrgeschäfte, das große Bierzeltes mit gemütlichem Biergarten, leckeres Essen und Musik bildet die Basis für diese Traditionsveranstaltung. Startschuss ist am Freitag abend der Einzug mit Bierwagen, Oldtimern und Vereinsabordnungen vom Marien- zum Festplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.