Frühling zieht ins Friedberger Rathaus ein

Zum Rathauskonzert laden Kathrin Feige und Michael Gerle am 25. März ein. Foto: Stöbich
Friedberg: Friedberg | Kultur / Konzert mit dem Duo "Jazz hoch zwei"

Peter Stöbich
Friedberg. Ein ganz besonderes Musik-Schmankerl verspricht das nächste Rathaus-Konzert im historischen Sitzungssaal von Friedberg. Dass dort, wo sonst die Köpfe der Kommunalpolitiker rauchen, der Frühling besungen wird, ist noch nichts Außergewöhnliches. Doch die beiden hochkarätigen Musiker machen den Abend am Samstag, 25. März, zu etwas Speziellem: Die Friedberger Sängerin Kathrin Feige und der Augsburger Gitarrist Michael Gerle nennen ihr Duo "Jazz hoch zwei" und ihr Programm (Beginn 20 Uhr) "Swinging Spring".

Neben einfühlsamen Balladen und Bossa Nova wird es mit Beatles-Liedern auch einen Streifzug in die Welt des Pop geben; die Jazz- und Swing-Nummern haben der Jahreszeit entsprechend Titel wie „Blue Skies“ oder „Comes Love“. Nur von einer Gitarre begleitet, kann sich Kathrin Feige nicht hinter lautstarkem Band-Getöse verstecken - und das muss sie auch nicht, denn die Friedbergerin hat im Vorjahr bei ihrem Auftritt im Cosmos-Café gezeigt, welch großartige Stimme in ihr steckt.
Zuerst hatte sie ihre ganze Aufmerksamkeit der Klassik gewidmet. In frühen Jahren unterstützt und gefördert durch den Lied- und Oratoriensänger Helmut Fischer, führte sie der Weg der klassischen Gesangsausbildung zu Marina Ulewicz, Dozentin an der Münchner Hochschule für Musik und Theater.

Als Solistin und Mitglied namhafter Chöre lernte Feige ihre Stimme als facettenreiches Instrument in aller Klangvielfalt zu gebrauchen. "Dem Jazz gilt seit einigen Jahren meine besondere Liebe", sagt sie. Obwohl die Friedbergerin zu den Späteinsteigern zählt, hat sie mit ihrem Talent und Fleiß die Welt des Jazz im Sturm erobert. Ihr klassischer Hintergrund und das Gespür für gefühlvolle Interpretationen sind für die Zuhörer angenehm hörbar. Ihr klassischer Werdegang verbindet sich stimmlich auf angenehme Weise mit den Anforderungen im Jazzgenre.
Mit der Friedberger Formation „Cooltone“ unternahm sie erste Schritte in die aufregende Welt des Jazz und erarbeitete sich mit Begeisterung und Ehrgeiz einen soliden Grundstock an Standard-Titeln. „Meine Vorbilder dabei waren unter anderem Ella Fitzgerald, Carmen McRae und Stacey Kent.“ Auftritte zum Beispiel im Kurhaustheater Göggingen oder dem Augsburger Hotel Drei Mohren sind Gradmesser für den Erfolg. „Wenn ich mich auf der Bühne in die Emotion fallen lasse, ist das Lebensfreude pur! Im Jazz fühle ich mich zuhause, kann die Töne spazieren führen, experimentieren und improvisieren“, sagt sie mit spürbarer Begeisterung.

Michael Gerle ist freischaffender Musikpädagoge für akustische und E-Gitarre und zählt zu den vielseitigsten professionellen Gitarristen in Augsburg. Er studierte dort klassische Gitarre sowie Jazz-Gitarre an der Hochschule für Musik in Stuttgart. Kartten für dieses Frühlings-Konzert gibt es zum Preis von 15 Euro im Bürgerbüro im Rathaus sowie an der Abendkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.