Gut gebruncht

Impressionen vom monatlichen Brunch im AWO Seniorenheim Friedberg
Friedberg: AWO Seniorenheim |

Jeden ersten Dienstag im Monat lädt das AWO-Seniorenheim Friedberg seine Bewohner zum ausgiebigen Brunch. Fast das ganze Haus war jetzt im März im Speisesaal zu finden.

Brunch-Time im AWO-Seniorenheim Friedberg: Rund 60 Bewohner begaben sich auf den Weg ins Erdgeschoss, um sich an dem reich gedeckten Buffet zu erfreuen: ein guter Hefezopf, Brötchen aller Art, Brezen, Platten mit reichlich Wurst und Käse, harte Eier und nicht zuletzt der allseits beliebte Lachs mit viel Zwiebeln. Dazu aus Kochtopf und Pfanne: Weißwurst, Wienerle und frisch zubereitetes Rührei mit Schnittlauch für jeden, der danach fragte. Mit fachmännischer Hand zubereitet von Küchenfee Beate Drummer und Küchenleiter Oliver Gail.
Schon um 7.30 Uhr traf die erste Bewohnerin voller Ungeduld im Speiseaal ein, zum offiziellen Beginn um 8 Uhr waren die Tische fast zur Hälfte besetzt. Aber auch wer sich noch etwas mehr Ruhe gönnte und später kam, musste das Sprichwort: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ auf keinen Fall fürchten: Drohte eine der Leckereien zur Neige zu gehen, war sofort für Nachschub gesorgt. Um 11 Uhr verließen die letzten Bewohner den Saal – rundum zufrieden mit Speis und Trank und der heiter-geselliger Stimmung. Ein herzlicher Dank des Seniorenheims geht an die ehrenamtlichen Damen Traudl Slavik, Gretl Kraft und Lotte Böhm, deren Bewirtung den Gästen die Wünsche gleichsam von den Lippen ablas. (mis)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.