Karriere-Kontakte knüpfen mit kleinen Kulis

September – Ausbildungsstart für die neuen Auszubildenden. Nun arbeiten sie in den angesagtesten Firmen. Doch wie sind sie zu diesen gekommen? Viele werden sich ihren heutigen Job erstmal auf einer der vielen Jobmessen angesehen haben. Doch: Sind diese Arbeitsanfänger wirklich auf die Messe gegangen um dort den Job ihres Lebens kennenzulernen? Ich wage es zu bezweifeln.

Die Schüler rennen den Messeschaustellern die Bude ein, wie Frauen das Kleidungsgeschäft während des Wintersales. Doch sie haben alle nur das eine Ziel: Den edlen Kugelschreiber, der von den Marketingabteilung des lokalen Drogeriekaufladens vom Stand ganz hinten links mit dem flachen Firmenslogan kostenlos angeboten wird. Die Schüler stehen am Stand und informieren sich, tun auf interessiert und unterdrücken ein Gähnen. Dann bedanken sie sich, drehen sich um und ergattern im Umdrehen noch rasch das heiß umworbene Schreibgerät. Würde man sie nun fragen was sie aus dem Gespräch mitgenommen haben würde man eine Antwort bekommen: Nichts! Stattdessen haben sie einen Gedanken im Kopf: „Morgen ist es so weit, morgen in der Schule kann ich meinen krassen Kugelschreiber meinen Klassenkameraden präsentieren!“

Inzwischen sind wir ja schon so weit gekommen, dass gegen die Stiftesammler schon stiftlose Messen wie die „vocatium“ angeboten werden, bei denen man zu Betrieben zu einem Termin gebeten, ach was, verdonnert wird um gezielt genaue Gänge zum Traumberuf geht, ohne nach der Kugelschreiber-Methode vorzugehen.

Nun ist die Frage ob es sich einmal lohnen wird sich für das kleine Tintengerät bei diesem Betrieb anzustellen? Vielleicht ist ja auch etwas dran und ich werde es später bereuen, wenn ich bei meinem Bewerbungsgespräch auf die Frage wie ich auf den Betrieb gekommen bin keine passende Antwort finde und ein Anderer als Antwort schnell den kleinen aber feinen Kugelschreiber aus der Gesäßtasche zieht.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.