Mitglieder-Rekord bei den Freunden des Gymnasiums - neuer Schatzmeister gewählt

Der Vorstand der „Freunde des Gymnasiums Friedberg“ (von links): Zweiter Vorsitzender Fritz Stütz, Beisitzer Christoph Helbig, Vorsitzender Peter Faaß, Schriftführer Johann Schmid und Schatzmeister Siegfried Zürn. Auf dem Bild fehlt Beisitzer Gerhard Fürnrohr.

Einen neuen Rekord konnten die Freunde des Gymnasiums Friedberg bei der diesjährigen Hauptversammlung vermelden: 355 Mitglieder unterstützen aktuell den gemeinnützigen Verein. Vor Jahresfrist waren es noch 329.

Kein Wunder also, dass auch der Schatzmeister Michael Maisburger von einer soliden Finanzlage des Vereins berichten konnte. Letztmalig, denn Maisburger stellte sich aus privaten Gründen nach 12 Jahren nicht mehr zur Wahl. Schulleiter Bernhard Gruber bedankte sich mit einer Flasche Wein für dessen erfolgreiche Tätigkeit bei den „Freunden“ und die gedeihliche Zusammenarbeit mit der Schule. Seine Nachfolge tritt Siegfried Zürn an.

Mit der Anschaffung des zweiten Büchersatzs für die sechsten Klassen schaffte der Verein einen deutlichen Mehrwert. Die Sprachreisen nach England, Italien und Frankreich wurden finanziell unterstützt. Hinzu kamen Förderungen für die technische Ausstattung, Gutscheine für Preisträger, Trikots und vieles mehr. So stärkte der Verein den Anreiz bei den Schülern, ein neues Schullogo zu gestalten. Aus dem neuen Schulemblem leiteten die Freunde des Gymnasiums auch ihr eigenes neues Vereinslogo ab.

Neben dem Rückblick standen bereits neue Förderungen im Blickpunkt. So beschloss der Vorstand, der Schülerlesebücherei bei der Anschaffung von Büchern, Zeitschriften und CDs zu helfen. Traditionell werden die Klassenfahrten, der Abi-Ball Ende Juni und das Schulfest im Juli bezuschusst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.