Sprachpaten gesucht


Die Zahl der nicht oder kaum Deutsch sprechenden Kinder und Jugendlichen hat sich in den vergangenen Monaten deutlich erhöht. Viele Schulen können eine Unterstützung bei der Sprachförderung gut gebrauchen. Für den Landkreis Aichach-Friedberg haben deshalb drei Kooperationspartner das Projekt "Sprachpaten - miteinander sprechen, einander verstehen" entwickelt: Die Freiwilligenagentur, der Kreisjugendring und das Schulamt.

In den nächsten Monaten findet dazu eine Pilotphase in Aichach statt. Für Schüler ohne beziehungsweise mit geringen Deutschkenntnissen an Grund- und Mittelschulen in Aichach werden darum 15 Sprachpaten gesucht. Diese erhalten eine Qualifizierung und werden dann ihrem "Patenkind" zugeteilt. Eine Ausweitung des Projekts für Friedberg ist bereits angedacht. Die Sprachpaten sollen den Kindern und Jugendlichen Alltagsgrundlagen der deutschen Sprache vermitteln, aber auch die Freude daran, diese zu lernen. Jeder Sprachpate betreut nur einen Schüler für durchschnittlich eine Unterrichtsstunde pro Woche.

Als Ehrenamtliche können Sprachpaten alle Möglichkeiten einsetzen, die Freude am Deutschlernen entfachen. Es gibt kein starres Schema. Zwei Schulungsabende sind geplant. Termine sind der 26. April und der 4. Mai, jeweils von 18 bis 20 Uhr. Die Teilnahme an beiden Terminen ist Voraussetzung für den Einsatz als Sprachpate. Interessierte können ab 18. April beim Kreisjugendring Aichach-Friedberg nachfragen, wo die Schulung stattfindet. Infos gibt es bei Projekt-Koordinatorin Sabine Grandel, Telefon 0821/60 96 20. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.